Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
La Capture

Das Thema häusliche Gewalt spannend und psychologisch plausibel aufbereitet.

Das Thema häusliche Gewalt spannend und psychologisch plausibel aufbereitet.

LA CAPTURE
Kanada

Regie: Carole Laure
Mit: Catherine de Léan, Laurent Lucas, Francis Ducharme

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
23.11.2015
  • che

Armee-Bibliothekar Joe Bauers (Luke Wilson) ist ein notorischer Drückeberger. Als menschliches Versuchskaninchen für die Operation „Winterschlaf“ eingefroren, wacht er fünfhundert Jahre später in einer nur noch von Idioten bevölkerten Gesellschaft auf.

Mike Judge ist den älteren MTV-Semestern als Erfinder von „Beavis und Butthead“ ein Begriff. Tatsächlich würden diese beiden grenzdebilen Metalheads in der Zukunftsgesellschaft von „Idiocracy“ als völlig unauffällige gute Bürger durchgehen. Und genau darin liegt der Reiz des Films – er schafft mit Leichtigkeit, eine schrille Komödie zu sein und gleichzeitig seine Gesellschaftskritik ohne Pathos zu vermitteln. Der Culture-Clash zwischen den naiven bis asozialen Bewohnern des 25. Jahrhunderts und dem zum intelligentesten Menschen der Welt avancierten Joe bietet reichlich Stoff für Wortwitz und Wahnsinn.

Wer schon mal den Eindruck hatte, dass die Menschheit immer dümmer wird, kann hier durch den Lachtränen-Schleier einen Blick an die Grenzen der Evolution werfen.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige