Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
La Sociologue et l’Ourson

La Sociologue et l’Ourson

Mix aus Doku und Trickfilm zur Debatte um die gleichgeschlechtliche Ehe in Frankreich.

La Sociologue et l’Ourson

Frankreich 2015

Regie: Étienne Chaillou und Mathias Théry


77 Min.

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
01.01.2016
  • Festival

Inhalt: Stellen Sie sich einmal vor, in Ihrem Land würde das Thema Homoehe heiß diskutiert. Zugegeben, das ist nicht schwer. Aber wenn nun Ihre Mutter darin verwickelt sein würde? So erging es Mathias Théry im Herbst 2012. Ständig flimmerte seine Mutter, Irène Théry, als Befürworterin der Homoehe über die französischen Bildschirme. Zusammen mit Étienne Chaillou machte sich der junge Filmemacher daran, die Kontroverse zu dokumentieren. Wer ist dafür, wer ist dagegen und wieso? All das und noch viel mehr besprechen Mutter und Sohn am Telefon. Originell daran ist, dass ihre Gespräche von animierten Plüschtieren illustriert werden. Ein Stück Familie mitten im Streit um das Modell Vater-Mutter-Kind.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.01.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige