Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sturm in der Wasserflasche

Lach- und Sachgeschichten rund um die Orgel

Ingo Bredenbachs Orgelführung für Kinder, Teddybären & Co. ist ein Klassiker im Tübinger Orgelsommer. Am Freitag war die Orgelempore wieder vollbesetzt.

18.09.2010

Rund 60 Kinder, begleitet von Eltern und Großeltern, konnten es kaum erwarten und zählten die letzte Minute im Countdown runter. „Lach- und Sachgeschichten rund um die Orgel“, kündigte der Stiftskirchenkantor an, wie immer durch nichts aus der Ruhe zu bringen, mit schlagfertigem Humor. An einer Sprudelflasche demonstrierte er das Prinzip Orgelpfeife: Je länger die Luftsäule, desto tiefer der gepustete Ton. „Wer spielt denn schon ein Instrument?“ „Ich Cello - ab morgen!“ Könnte gut sein, dass jetzt noch ein paar spontan auf Orgel umsteigen. Zum Vergnügen seines Publikums blies Bredenbach auf ausgebauten Pfeifen und stellte dann ein Bläser-Sextett zusammen: Sechs Kinder bekamen eine Pfeife und spielten auf Handzeichen ihren jeweiligen Ton, bis „Alle meine Entchen“ zusammengesetzt war. Vor allem kann man auf einer Orgel laut spielen. Während Bredenbach über die Crescendo-Fußwalze ein Register nach dem anderen zuschaltete, wurde beharrlich gefordert: „Lauter! Alles auf einmal!“ ach / Bild: Faden

Lach- und Sachgeschichten rund um die Orgel

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball