Glatt/Kreis Rottweil · Kunstserie (1)

Ländliche Idylle huldigt der Wahlheimat von Paul Kälberer

Das Bild „Glatt im Tauschnee mit Schafherde“ ist eines der Sulzer Exponate in der „21 mal 3“-Schau.

07.12.2022

Von Cristina Priotto

Unter den insgesamt 63 Exponaten in der Ausstellung „21 mal drei“ im Wasserschloss Glatt finden sich auch drei Exponate aus dem Raum Sulz. Eines davon ist das Bild „Glatt im Tauschnee mit Schafherde“ von Paul Kälberer. Der Künstler (1896 bis 1974) stammte gebürtig aus Stuttgart, nahm aber nach Einsätzen im Ersten Weltkrieg und Gefangenschaft in den Jahren von 1920 bis 1926 an der Kunstakademie St...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
07.12.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 21sec
zuletzt aktualisiert: 07.12.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen