Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Seminar würdigt deutliche Worte

Lammert hielt die „Rede des Jahres“

Die Rede von Bundestagspräsident Norbert Lammert zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober in der Dresdner Semperoper ist vom Seminar für Allgemeine Rhetorik der Uni Tübingen zur „Rede des Jahres“ gekürt worden.

22.12.2016

Die elfköpfige Jury, bestehend aus Lehrenden am Seminar, bezeichnete die Rede als „mutig und engagiert“, als „besonnene Rede inmitten einer meist stürmisch geführten Debatte“. Lammert hielt die Festrede als Vertreter des Staates beim zentralen Festakt zum Tag der Deutschen Einheit, während vor der Semperoper demonstriert wurde.

Lammert habe in dieser schwierigen Situation „deutliche Worte“ gefunden, sich jedoch „nicht zu aggressiven Tönen verleiten lassen“. Er habe den Kunstgriff der Erzählung eingebaut, in manchen Passagen sich auch persönlich ergriffen gezeigt. Seine Rede wurde, wie der gesamte Festakt, auf Großbildschirm auf dem Platz vor der Semperoper übertragen, wo Pegida-Anhänger seine Worte mit Buhrufen kommentierten. Die Rede ist abrufbar im Internet unter youtube.com/watch?v=Jr1iBELR4kA

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball