Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Landesregierung will Zuschüsse für Berufsschüler erhöhen
Ein Auszubildender schweißt, während ein Berufsschullehrer zuschaut. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv dpa/lsw
Stuttgart/Heilbronn

Landesregierung will Zuschüsse für Berufsschüler erhöhen

Die grün-schwarze Landesregierung will nach einem Zeitungsbericht die Zuschüsse für Berufsschüler erhöhen.

05.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart/Heilbronn. Im Haushalt für 2017 sollen dafür 18,5 Millionen Euro zur Verfügung stehen, berichten die Zeitungen «Heilbronner Stimme» und «Mannheimer Morgen» (Samstag) unter Berufung auf das Kultusministerium. Das Geld solle Schülern zugute kommen, die nicht in der Nähe der Bildungseinrichtung wohnen und daher auf eine Wohnheimunterbringung angewiesen sind.

Künftig sollen die entstandenen Mehrkosten bis auf einen Eigenanteil übernommen werden. Betroffen seien rund 13 000 Berufsschüler. Sie bekommen den derzeit durchschnittlichen Tagessatz für die Unterbringung in Höhe von 36 Euro dann fast komplett ersetzt.

Hintergrund der Erhöhung ist ein Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Mannheim vom Juni. Demnach ist der Gesetzgeber verpflichtet, Berufsschülern, die überregionale Klassen besuchen, den Mehraufwand abzüglich eines Eigenanteils auszugleichen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.11.2016, 08:24 Uhr | geändert: 04.11.2016, 20:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball