Frankfurt/Main

Landessportbund bittet kommunale Verbände um Unterstützung

Der Landessportbund Hessen hat an die kommunalen Spitzenverbände appelliert, die Sportvereine in der Corona-Pandemie zu unterstützen.

03.06.2020

Von dpa/lsw

Frankfurt/Main. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das der Dachverband am Mittwoch veröffentlichte. „Halten Sie an bereits zugesagten Zuschüssen und finanziellen Förderungen fest. Entlasten Sie Vereine von Nutzungs- und anderen Gebühren. Stellen Sie den Vereinen kommunale Sportinfrastruktur zur Verfügung. Helfen Sie bitte unbürokratisch überall dort, wo Notlagen entstehen und Vereinsexistenzen bedroht sind“, heißt es in dem Brief, der Ende Mai an den Hessischen Städtetag, den Hessischen Städte- und Gemeindebund und an den Hessischen Landkreistag ging.

„Gerade in diesen Tagen wird es uns in besonderem Maße bewusst, wie wichtig die 7600 Sportvereine unter dem Dach des Landessportbundes für den Zusammenhalt des Landes und für die Lebensqualität vor Ort sind“, sagte Rolf Müller als Präsident. Die Dachorganisation bat auch um die Öffnung kreiseigener Schulsporthallen für den Vereinssport.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2020, 12:39 Uhr
Aktualisiert:
3. Juni 2020, 12:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2020, 12:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen