Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Grünes Rad auf weißem Grund

Landkreis lässt rund 4800 Wegweiser fürs Radwegenetz anbringen

Systematisch und professionell: So sollen die Radwege im Kreis ausgeschildert werden. Der Kreistag will rund 250 000 Euro für das Vorhaben ausgeben. Etwa 4800 Schilder werden Radfahrern die Richtung weisen.

16.11.2012
  • Renate Angstmann-Koch

Kreis Tübingen. Auf der knapp 42 Kilometer langen Strecke der Literatur-Tour von Tübingen über Bebenhausen und die Wurmlinger Kapelle nach Rottenburg und zurück lässt sich besichtigen, wie sich Radfahrer eines Tages überall zurechtfinden sollen – mögen sie dienstlich, zum Einkaufen oder zur Erholung unterwegs sein. Die Tour wurde im September eröffnet, die Ausschilderung ist mittlerweile vollständig.

Auf allen Hinweisschildern wird ein grünes Fahrrad auf weißem Grund zu sehen sein. Auf 1700 Hauptwegweisern sollen auch Streckenlängen angegeben werden, 3100 Zwischenwegweiser nur die Richtung zeigen. Darüber hinaus soll es Hinweise auf wichtige Gebäude wie Bahnhöfe oder touristische Informationen geben.

Der Landkreis will mit dem Ausbau und der professionellen Kennzeichnung seines Wegenetzes nicht nur Pendler zum Umstieg aufs Rad bewegen und Erholungssuchenden das Leben erleichtern, sondern auch Radtouristen ansprechen. Am Mittwoch erläuterte Peter Schwarzmeier vom Planungsbüro Tour-Konzept aus Freiburg dem Verwaltungs- und Technischen Ausschuss des Kreistags den Stand der Planung.

Das Streckennetz wurde bereits kartiert, berichtete er. Als nächstes wollen die Planer die genauen Entfernungen ermitteln und mit den Gemeinden absprechen, wo die Wegweiser angebracht werden sollen, damit sie leicht zu erkennen, aber beispielsweise auch vor Vandalismus geschützt sind. Die Streckeninformationen fließen auch ins Web-basierte Geographische Informationssystem der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz ein. Sie sind Grundlage des Radroutenplaners (www.radroutenplaner-bw.de).

Sabine Kracht (Grüne) wunderte sich, dass Planer Schwarzmeier stets von Radwanderwegen sprach – „bei den Grünen radeln alle“, erklärte sie. Renate Schelling (SPD) erkundigte sich, wie die Hinweisschilder gepflegt, etwa ersetzt werden sollen, wenn sie beschädigt sind. Die Pflege sei ein Problem, doch „wir werden nicht jetzt ein aufwendiges System installieren und dann verkommen lassen“, versprach der Erste Landesbeamte Hans-Erich Messner.

Eugen Höschele (CDU) versicherte, dass auch in seiner Fraktion viele Radler versammelt seien. Da es nicht nur Frühjahr und Sommer, sondern eben auch Herbst und Winter gebe, richtete er ans Landratsamt den Appell, die Radwege sauber zu halten und auch bei den Landwirten auf Rücksichtnahme zu drängen – sonst nütze die schönste Beschilderung nichts. Landrat Joachim Walter möchte, dass man es künftig über die Website des Landratsamts melden kann, wenn Radwege in schlechtem Zustand sind. „Wir sagten, wenn wir’s machen, dann richtig“, beschrieb der die Beweggründe des Kreistags, für das Beschilderungskonzept so viel Geld auszugeben.

Eugen Höschele wollte auch wissen, wie praxisnah das Planungsbüro vorgegangen sei. „Wir sind alle Strecken abgefahren“, versicherte Schwarzmeier. „Wir kommen wirklich vom Fahrradfahren, das ist unsere Kernkompetenz“, sagte der Geograph. „Und ja, ich habe schon ein paar Tausend Schilder aufgehängt.“ Bild: Sommer

Landkreis lässt rund 4800 Wegweiser fürs Radwegenetz anbringen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.11.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball