Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ohne Familie in der Fremde

Landkreis rechnet bis Jahresende mit 100 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

Im Landkreis Tübingen werden bis Ende dieses Jahres rund 100 Minderjährige leben, die ohne Eltern geflüchtet sind oder ihre Familie auf der Flucht verloren haben. Das erfuhr der Jugendhilfeausschuss des Kreistags in seiner gestrigen Sitzung.

12.11.2015
  • Ute Kaiser

Tübingen. Die jüngste der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ist eine doppelte Ausnahme: mit vier Jahren sehr jung und ein Mädchen. Die meisten sind zwischen 15 und 18 Jahren alt. Fast alle jungen Flüchtlinge sind männlich. Das macht den amtlichen Vormündern, wie Brigitte Volkmer von der Abteilung Jugend sagte, keine Probleme: Es seien „alles ausgesprochen höfliche und aufgeschl...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball