Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Landkreistagspräsident: Nüchternheit in Flüchtlingskrise

Der Präsident des Landkreistags Baden-Württemberg hat in der Asyldebatte für Pragmatismus plädiert.

01.11.2015
  • dpa

Stuttgart. «Jeder von uns muss, wo er hingestellt wird, seine Hausaufgaben machen», sagte Joachim Walter (CDU), Landrat von Tübingen.

«Es nützt nichts im Moment, draufloszujammern.» Aufgeregte Debatten lösten keine Probleme - etwa die vom Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) losgetretene um Obergrenzen bei der Flüchtlingsaufnahme. Auch die Bundespolitik verstehe die Situation in den Kommunen, sagte Walter. Mit dem von Bund und Ländern beschlossenen Asylpaket hätten sie gute Instrumente an der Hand, um die Aufgaben zu bewältigen.

Landkreistagspräsident: Nüchternheit in Flüchtlingskrise
Joachim Walter. Foto: Inga Kjer/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball