Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Landrat Reumanns Rechnung geht auf

Bis vor einer Woche haben die Verfechter der Regionalstadtbahn noch befürchtet, der Reutlinger Kreistag könnte die weiteren Planungen stoppen und damit das Projekt aufs Abstellgleis fahren. Und nun das: Eine satte Mehrheit hat das Signal auf Grün gestellt. Ein Votum, das vor allem Landrat Thomas Reumann als persönlichen Erfolg verbuchen darf. Denn als federführender Macher hat er bis zuletzt vehement um eine Zukunft für die Regionalstadtbahn gekämpft – erst mit den Landesministern Nils Schmid und Winfried Hermann, dann in vielen Sitzungen und bilateralen Gesprächen mit den Kreistagsfraktionen.

06.11.2014

Dabei ist er ein großes Risiko eingegangen, als er die Abstimmung über die weiteren Planungsschritte in Höhe von einer Million Euro vorgeschlagen und von der Entscheidung über den endgültigen Einstieg ins Projekt abgekoppelt hat. Denn dafür hatte er zunächst keine Mehrheit. Der Durchbruch gelang Reumann dann am Mittwoch vergangener Woche in einer nichtöffentlichen Sitzung, die der Landrat als „St...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball