Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kein Hinweis auf Giftmüll

Landratsamt fand weder Asbest noch versickertes Heizöl auf dem Queck-Gelände

Bis Montag läuft die Widerspruchsfrist. Erst dann wird sich zeigen, ob die Stadt Rottenburg der Recycling-Firma, die auf dem Kiebinger Queck-Gelände ein Lager betreibt, die Nutzung verbieten kann. In Bühl stöhnt man weiter über den Zulieferverkehr.

13.06.2014
  • Renate Angstmann-Koch

Bühl. Rottenburgs Baubürgermeister Thomas Weigel bremst zu hohe Erwartungen. Selbst wenn die Stadt eine Nutzungsuntersagung ausspricht, wie es im Verwaltungsdeutsch heißt, werden noch eine Zeit lang Lastwagen mit Bauschutt durch das Bühler Wohngebiet rollen – zumindest, bis das auf dem Gelände der ehemaligen Kiesgrube gelagerte Material abtransportiert ist. Die Stadt hat den Firmen Queck und Hipp...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball