Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Grünen-Politiker informiert sich bei den Betreibern

Landwirtschaftsminister Alexander Bonde besucht die Markthalle

Die Kundschaft interessiere sich immer stärker dafür, woher die Lebensmittel kommen und wie sie produziert werden, erklärte der baden-württembergische Landwirtschaftsminister Alexander Bonde gestern bei seinem Besuch in der Reutlinger Markthalle.

03.12.2014
  • dem

Reutlingen. „Das ist eine große Chance für Baden-Württemberg“, betonte Bonde. Bei Direktvermarktern wie Gärtner Joachim Hespeler (rechts) könne er „Verbrauchertrends aufspüren, reinschmecken und schauen, was wir gemeinsam machen können, damit die Lebensmittel den richtigen Stellenwert bekommen“, sagte der Landwirtschaftsminister.

Baden-Württemberg habe deshalb großes Interesse, regionale Kreisläufe zu erhalten und die Landschaft zu schützen. So habe sein Ministerium auch eine enorme ökologische Verantwortung etwa für die Streuobstwiesen. „Der können wir aber nur gerecht werden, wenn die Verbraucher mitmachen und diese Produkte kaufen“, sagte Bonde, der auf Einladung des Landtagsabgeordneten Thomas Poreski (links) nach Reutlingen gekommen war.

Landwirtschaftsminister Alexander Bonde besucht die Markthalle

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball