Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Informatives Bauernhof-Idyll

Landwirtsfamilien in Waldhausen, Hagelloch und Entringen luden zum Brunch

Woher kommen die Lebensmittel? Und was macht eigentlich ein Landwirt? Beim „Brunch auf dem Bauernhof“ konnten sich Hunderte über regionale Landwirtschaft informieren. Oder einfach nur die Idylle genießen.

05.08.2014
  • Fabian Renz

Tübingen/Hagelloch. Ein Bauernhof mitten im Grünen, Pferde trotten über die Weide, einige Kinder reiten auf Ponys, andere streicheln süße Ferkel, die Eltern lassen sich Apfel- und Birnensaft servieren, das Obst stammt von den umliegenden Streuobstwiesen. Was klingt wie ein erträumtes Idyll, war am Sonntagmittag in Hagelloch Wirklichkeit: Der Kreuzberger Hof der Familie Reutter hatte sich für den „Brunch auf dem Bauernhof“ rausgeputzt, genauso wie der Agrarbetrieb der Familie Bechtle in Waldhausen und der Lindenhof in Entringen, der von der Familie Haischt betrieben wird.

Auf dem Kreuzberger Hof konnte Christian Reutter die stolze Zahl von 200 Besuchern verkünden – und auflisten, was diese Besucher so alles an Speisen und Getränken brunchen konnten, die vor Ort hergestellt wurden oder deren Zutaten zumindest vom Hof stammen: Spanferkel, Dinkelbrot, Apfelsaft, Birnensaft, Käse, Schnäpse. „Nur die eigene Milch ausschenken dürfen wir nicht, weil die nicht pasteurisiert ist“, erklärte Reutter.

Der „Brunch auf dem Bauernhof“ wird seit sechs Jahren vom Naturpark Schönbuch und dem Tübinger Landkreis organisiert. Eines der erklärten Ziele ist es, auf das Vorhandensein einheimischer Produkte und auf die „Leistungen der Landwirte als Erzeuger und Landschaftspfleger“ hinzuweisen.

Ulrich Bechtle konnte auf seinem Hof in Waldhausen ausführlich erklären, warum dieses Ziel so wichtig ist: „Den Leuten ist oft gar nicht klar, woher ihre Lebensmittel kommen, welche Wege die zurückgelegt haben“, beklagte er. Dass auch hier vor Ort Eier, Milch oder Mehl produziert werden – das wüssten viele Konsumenten nicht. Und auch nicht, unter welchem Risiko das geschieht, wie verheerend ein Hagel wie im letzten Jahr zum Beispiel sein kann. „Dafür ist der Brunch heute da – um den Leuten vor Augen zu führen: Das sind Nahrungsmittel, die kommen von hier, die haben ihren Wert“, so Bechtle.

Im besten Fall folgt daraus auch eine größere Wertschätzung für die Landwirte. Bechtles Eindruck ist es nämlich, dass zum Beispiel seine Erntemaschinen nicht nur auf Straßen, sondern auch auf Feldwegen zunehmend als Störung empfunden werden.

Aus all dem folgt für Bechtle, dass es wichtig ist, mit den Kunden im Gespräch zu bleiben und sich zu zeigen. Genau wie auf den Höfen in Hagelloch und Entringen führte er Interessierte über den Hof, beantwortete geduldig Fragen und erklärte seine Arbeit.

Wer wollte, konnte es sich aber auch einfach nur in der großen, leergeräumten Scheune gemütlich machen oder durch die geöffneten Kuhställe spazieren. Auf dem Hof von Christian Reutter gab es noch mehr Tiere zu sehen: Da er auch eine Pferdepension unterhält, ließen sich auch Dutzende Pferde streicheln. Zehn kleine Ferkel tobten durch ein Freilaufgehege, nebenan schliefen drei kleine Kälber, nochmal ein paar Meter weiter putzten sich zwei Kaninchen. Verschiedene Zelte sorgten auch in der kurzen Regenphase am Morgen für trockene Füße, Sonnenblumen und Strohballen bildeten eine schöne Dekoration.

So war der Brunch auf dem Bauernhof für viele Besucher informativ und idyllisch zugleich. Wen man auch fragte, jeder war bereit, im nächsten Jahr wieder die 23 Euro dafür zu berappen. Ein älteres Ehepaar sagte bei Wurstbrot und Most sogar: „Am liebsten würden wir jede Woche so frühstücken.“

Landwirtsfamilien in Waldhausen, Hagelloch und Entringen luden zum Brunch
Nachschub kommt: Christine Reutter (links) und Katharina Frey sorgen auf dem Kreuzberger Hof in Hagelloch für glückliche Bauernhof-Bruncher. Bild: Sommer

Landwirtsfamilien in Waldhausen, Hagelloch und Entringen luden zum Brunch

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball