Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kilometerlange Staus im Berufsverkehr

Laster verliert auf der B27 Betonschutt

Erhebliche Behinderungen im Tübinger Berufsverkehr gab es nach dem Unfall eines Lastwagens am Mittwochnachmittag.

06.04.2017
  • hz

Ein 54-jähriger Lasterfahrer aus Esslingen war gegen 16.30 Uhr mit seinem Mercedes-Kipplaster von Tübingen Richtung Stuttgart unterwegs. Auf einer Brücke zwei Kilometer nach dem Tübinger Ortsausgang öffnete sich plötzlich die linke Seitenklappe des mit Betonabbruchmaterial beladenen Lastwagens und der Schutt ergoss sich auf mehr als 200 Meter Länge auf die rechte und auf Teile der linken Fahrspur.

Der hinter dem Lastwagen fahrende VW Polo eines 42-Jährigen wurde von dem Bauschutt so schwer beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 8000 Euro.

Die Straßenmeisterei Rottenburg übernahm die ebenso aufwändige wie zeitintensive Reinigung der Fahrbahn. Der Berufsverkehr wurde zwar einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, es kam aber sowohl auf der B27 selbst also auch auf der B28 von Reutlingen her zu mehreren Kilometer langen Staus.

Karte

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.04.2017, 13:33 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball