Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Le Prix du Pardon

Drama über Freundschaft, Liebe, Traditionen und Mythen in einem afrikanischen Fischerdorf.

Drama über Freundschaft, Liebe, Traditionen und Mythen in einem afrikanischen Fischerdorf.

LE PRIX DU PARDON
Senegal

Regie: Mansour Sora Wade
Mit: Gora Seck,Rokhaya Niang,Hubert Koundé

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Aus Afrika, dem viel beschworenen „vergessenen Kontinent“, ist auch im Kino selten etwas zu sehen. Dabei haben viele der zumeist in Frankreich ausgebildeten Regisseure – wie man alljährlich bei den Französischen Filmtagen feststellen kann – längst Anschluss an den internationalen State of Art gefunden. Zu ihnen gehört der Senegalese Mansur Sora Wade, der mit "Le Prix du Pardon" eine aus der mündlichen Erzähltradition stammende Legende über Mut, Hass, Schuld und Vergebung verfilmt hat. Einem jungen Afrikaner gelingt es, den Nebel, der sich seit einer Ewigkeit wie ein Fluch über sein Fischerdorf gelegt hat, zu lichten. Doch mit der Sonne ziehen auch Neid und Eifersucht auf . . .

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige