Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Leg dich nicht mit Zohan an

Totlachen statt totschießen – man sollte Sandler

Totlachen statt totschießen – man sollte Sandler

Leg dich nicht mit Zohan an

© null 02:21 min

YOU DONT MESS WITH ZOHAN
USA

Regie: Dennis Dugan
Mit: Adam Sandler, John Turturro, Emmanuelle Chriqui

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
23.11.2015
  • che

"Hier ist die Hotline der Hisbollah. Für Terroristen-Zubehör drücken Sie bitte die eins." Ist das lustig? Auf alle Fälle bewegt sich das neue Adam-Sandler-Vehikel auf politisch glitschigem Terrain.

Der momentan populärste Hollywood-Komiker spielt Zohan, den allerdings mehr Borat als James Bond ähnelnden Supermann des israelischen Geheimdiensts, der mit verdächtigen Palästinensern umspringt wie Obelix mit den Römern. Doch insgeheim sehnt sich der Rambo nach einem Leben, das sein Vater als „schwuggele“ verhöhnt: Er will anderen Leuten die Haare stylen, am liebsten „seidig glatt“.

Geträumt, getan: Im fernen New York mausert sich der Kriegs-Aussteiger inkognito zum Star-Friseur im Damen-Salon der Araberin Dalia, wo er die vorwiegend betagte Kundschaft nebenbei mit Liebesdiensten im Hinterzimmer verwöhnt. Dann aber dräut Unheil: Ein Immobilienhai hetzt die bis dato friedlich sich das Viertel teilenden Juden und Araber gegeneinander auf. Und ein palästinensischer Chaoten-Trupp will eine alte Rechnung begleichen und setzt dazu den Top-Terroristen „Das Phantom“ (John Turturro) auf Zohans Spur.

So ernst das klingt, verfolgt der von Sandler selbst mitgeschriebene Film nur ein Ziel: Den verbissen und verbittert geführten Nahost-Konflikt in schierem Klamauk zu ersticken. Dazu wird in aberwitzigem Tempo alles aufgeboten was die oberen und unteren Schubladen des Genres hergeben: überkandidelter Slapstick, lustvoll hingeklatschte Ethno-Klischees, Peniswitze, Gaga-Sprech, Sticheleien gegen Politiker und Showbiz-Größen, massenhaft Filmzitate. In der Qualität reicht das Spektrum vom satirischen Volltreffer bis zur bodenlos albernen Zote, bei der man vor Fremdscham unter den Kinosessel rutschen möchte.

Unterm Strich aber überwiegt das Sympathische – schon weil im zweiten Handlungsstrang die nicht minder terroristischen Schönheitsideale Hollywoods genüsslich zermalmt werden. Und einer musste sich ja mal trauen, den metaphorischen Urgrund des Nahost-Konflikts zu benennen: der Zoff um eine Ziege.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
23.09.2008

12:00 Uhr

XYZ schrieb:

Habe selten einen langweiligeren und unlustigeren Film gesehen.



14.09.2008

12:00 Uhr

andy schrieb:

sensationell!



11.09.2008

12:00 Uhr

womsen schrieb:

this movie sucks ass



04.09.2008

12:00 Uhr

Dude schrieb:

wer mal wieder so richtig ablachen will: Zohan - absolut empfehlenswert!!!



02.09.2008

12:00 Uhr

Ben Stiller schrieb:

Adam Sandler Filme sind toll!



<< < 1 2 > >> 

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige