Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Auf dem Sprung

Leichtathletik: Gemischte Freudenstädter Gefühle bei der Landesmeisterschaft

Durchwachsenes Wetter – hochklassiges Teilnehmer-Feld: Die baden-württembergischen Meisterschaften in Balingen hatten viele spannende Wettkämpfe zu bieten. Dort kämpften die Jugendlichen der Altersklasse U 18 und die Junioren um Titel und Medaillen. Mittendrin: die drei Dreispringer Romuald Averbeck, Luca Pflästerer und Julian Beyer vom TSV Freudenstadt. Sie erlebten ganz unterschiedliche Wettkämpfe.

23.06.2015
  • Saskia Drechsel

Balingen. Erfolgreichster Freudenstädter war am Sonntag Romuald Averbeck. Der Dreispringer gehört noch der Altersklasse U 18 an und startete im Dreisprung voll durch. In seinem ersten Versuch ließ es der Freudenstädter jedoch erst mal langsam angehen: Er flog auf 12,76 Meter, während Konkurrent Valentin Schneider aus Rottweil in Durchgang eins gleich 13,26 Meter auspackte.

Averbeck konterte schon im zweiten Versuch. Er flog auf starke 13,29 Meter und ging damit in Führung. Weil Schneider den Wettkampf abbrach und die Konkurrenz nicht annähernd an die 13-Meter-Marke herankam, konnte sich Averbeck die folgenden drei ungültigen Versuche leisten. Auch im sechsten Durchgang verbesserte er sich nicht und blieb dennoch an erster Stelle im Dreisprungfeld.

Der Dreisprung-Wettkampf der U 23 war hochkarätig besetzt: Gleich zwei 15-Meter-Springer waren am Start – und einer, der diese Marke gerne so schnell wie möglich überfliegen würde: Julian Beyer versucht sich schon seit einiger Zeit an diesem Kunststück.

In Balingen legte jedoch zuerst mal Thomas Schmidt mit 14,99 Metern vor. Der Weinheimer flog im zweiten Versuch über 15,10 Meter. Julian Beyer hatte deutliche Probleme mit seinem Anlauf und den Bedingungen vor Ort, setzte einen Sprung nach dem anderen ungültig in die Grube.

Sein Glück war es, dass im sechsköpfigen Teilnehmerfeld keine Endkampfteilnehmer gesucht wurden, sondern alle Springer ihre sechs Versuche absolvieren konnten. Denn die ersten drei entscheidenden Sprünge wurden bei Beyer alle ungültig gegeben. Erst in Durchgang fünf schaffte es der Freudenstädter, nicht auf den roten Balken zu kommen und nach einem gültigen Sprung in der Grube zu landen. 14,22 Meter wurden gemessen. Für Beyer jedoch keine Verbesserung seiner Saisonbestmarke. Liegt die doch seit den baden-württembergischen Meisterschaften in Forst bei 14,85 Metern. Weil sein sechster Sprung ungültig gegeben wurde, blieb es bei dieser Weite. Damit holte er immerhin die Bronzemedaille. Gold ging an Felix Mairhofer aus Eppingen mit 15,44 Metern.

Ganz zufrieden war Beyer hinterher nicht mit seiner Leistung: „Ich war richtig fit und wollte die Norm für die deutschen Meisterschaften in Nürnberg springen, deswegen bin ich ein hohes Risiko gegangen“, sagte er. Doch die Norm liegt bei 15,15 Metern. Durchaus eine Weite, die für Beyer in Reichweite gelegen wäre: „Die ersten beiden Versuche waren richtig weit und wären auf jeden Fall in Richtung Norm gegangen, aber waren eben leider ungültig“, sagte er.

Muskelfaserriss und dennoch Bronze

Im dritten Versuch lief Beyer durch, der vierte war noch mal weit – und ungültig. „Der fünfte war dann gültig aber mit Abstand der schlechteste, da habe ich schon den ersten Absprung am Brett nicht getroffen und war in einer schlechten Absprungposition.“ Im sechsten und letzten Versuch passierte dann das Unglück: Beyer verletzte sich und zog sich einen Muskelfaserriss zu. „Das ist schade, in diesem Jahr wäre echt etwas drin gewesen“, sagt Beyer.

Luca Pflästerer wagte ebenfalls einen Start bei den Junioren. Er gehört eigentlich noch der U 20 an, bewies jedoch, dass er auch bei den Großen mitspringen kann. In Balingen klappte das mit dem Springen allerdings nicht wie erhofft. Ähnlich wie Vereinskamerad Julian Beyer hatte auch er Probleme mit den Bedingungen. Er kam am Sonntag nicht richtig aufs Brett und musste gar bis zum letzten Sprung zittert, ehe er an diesem Tag die weiße Fahne als Zeichen für einen gültigen Sprung zu sehen bekam. Seine ersten fünf Sprünge wurden allesamt ungültig gegeben. Im sechsten und letzten Versuch flog er immerhin auf 13,62 Meter.

Doch dann machten sich zu allem Überfluss auch noch Fußprobleme bemerkbar. Dass es fast einen Meter weiter gehen kann, hatte er ebenfalls schon im Mai in Forst gezeigt. Mit seiner Weite wurde Pflästerer Sechster.

Leichtathletik: Gemischte Freudenstädter Gefühle bei der Landesmeisterschaft

Leichtathletik: Gemischte Freudenstädter Gefühle bei der Landesmeisterschaft
Bitter: In seinem letzten Versuch verletzte sich der Freudenstädter Dreispringer Julian Beyer.Bilder: sas

Von der LG Farbtex Nordschwarzwald war Fabian Müller in Balingen am Start: Er war im Junioren-Finale über 1500 Meter zwar schnell unterwegs, verpasste als Vierter allerdings einen Podestplatz (4:17,55 Minuten). Vereinskollege Sebastian Braun kam im selben Rennen in 4:19,69 Minuten auf Rang sieben. Im 1500-Meter-Finale der weiblichen U 18 lief Julia Seckinger von der LG Nordschwarzwald in 5:38,08 Minuten auf Platz 13. Alina Kraus vom TSV Freudenstadt lief im Hürdenvorlauf der U 23 15,73 Sekunden schnell und wurde damit Vierte. Für einen Finalplatz reichte es nicht. Rang fünf im Kugelstoßen der U 18 ging an Dominik Weidmann von der LG Nordschwarzwald. Er beförderte die Kugel auf 13,47 Meter. Die Freudenstädterin Alexandra Roser war über die 200-Meter-Strecke bei den Juniorinnen unterwegs. Sie lief 25,88 Sekunden schnell und reihte sich als Gesamt-Siebte von einundzwanzig Starterinnen ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball