Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Eine Bühne für die Läufer-Elite

Leichtathletik: Nationale Spitze kämpft mit dem Vorjahressieger um Podiumsplätze

Auch zur 17. Auflage des Tübinger Stadtlaufs gibt sich am Sonntag die deutsche Läufer-Elite die Ehre bei der Hatz durch die Altstadt. Einige Starter haben im Vorfeld ihren Marktwert gehörig gesteigert.

18.09.2010
  • bernhard schmidt

Tübingen. Die Live-Bilder aus Barcelona sind den Leichtathletik-Freunden noch in Erinnerung: Ein 29-jähriger Deutscher, den keiner auf der Rechnung hatte, kämpft sich über 1500 Meter durch eine Verfolgergruppe und holt hinter dem weit enteilten Spanier Arturo Casado die Silbermedaille. Carsten Schlangen war 2008 erstmals in Tübingen als Deutscher Meister an den Start gegangen und Siebter geworden, in diesem Jahr kommt er als Vize-Europameister.

Doch deswegen zählt der 29-jährige Architekturstudent noch lange nicht zu den ersten Anwärtern auf einen Podestplatz. Für den Berliner ist die 7,5 Kilometer lange Strecke durch die Tübinger Altstadt möglicherweise zu lang, vielleicht auch zu buckelig.

Darauf zumindest hofft Lokalmatador Arne Gabius. Der Drittplatzierte der beiden Vorjahre legt bei seinem Heimrennen, das Luftlinie etwa 200 Meter an seiner Haustür vorbei führt, immer einen besonderen Ehrgeiz an den Tag. Der 29-jährige Medizinstudent, der 2011 sein Examen machen wird, kennt die Strecke, trainiert viel im hügeligen Umland zwischen Spitzberg und Rammert. Der mehrfache deutsche Meister hat sich gezielt auf den Stadtlauf vorbereitet. Ob das Rennen schnell oder langsam angegangen wird – Gabius hofft, „dass die Spitzengruppe möglichst lange zusammen bleibt“.

An Vorjahressieger Patrick Kimeli und seinem kenianischen Landsmann und Trainingspartner Pius Kirop wird indes kaum ein Weg vorbei führen. Vor weiteren Sieganwärtern aus Afrika muss sich die deutsche Elite um Schlangen und den Cross-Meister Christian Glatting aber nicht fürchten. Bisher steht kein weiterer Afrikaner auf der Starterliste, der sich 500, 400 oder 300 Euro für einen Podiumsplatz abholen will.

Bei den Frauen geht Vorjahressiegerin Simret Restle mit frischem Lorbeer an den Start beim Zinser-Dreieck: Vor einer Woche hatte sich die 25-Jährige den Titel bei der Straßen-DM in Ohrdruf geholt. Den Sieg werden ihr die beiden Kenianerinnen Anitha Kiptum und Purity Macharia streitig machen wollen. Die deutsche Hindernis-Meisterin Verena Dreier, die sich schon bei der Team-WM in Bergen verletzt hatte, musste hingegen endgültig absagen.

Auch Jan Fitschen hat jüngst in Ohrdruf den DM-Titel geholt. Ob der 10 000 Meter-Europameister von 2006 mit der Startnummer fünf tatsächlich an den Start gehen wird, ist noch offen. „Wir sind noch in Verhandlungen“, sagt Isabelle Baumann, die für die Verpflichtung der Top-Läufer wie alle Jahre wieder eine feste Summe zur Verfügung hat – beigesteuert vom Hauptsponsor, dem Modehaus Zinser. Dafür hat in letzter Minute der Top-Marathon-Mann Martin Beckmann (Leinfelden) nachgemeldet.

Zwei Grundsäulen bestimmen Isabelle Baumanns ehrenamtliche Arbeit. Weil sie nur einen bescheidenen Etat zur Verfügung hat, sind teure, spektakuläre Verpflichtungen kein Thema. Aus dieser Not eine Tugend machend, bietet die ehemalige DLV-Bundestrainerin jedes Jahr den deutschen Spitzenläufern die Bühne, in einzigartiger Atmosphäre ihr Können unter Beweis zu stellen. Offensichtlich das richtige Konzept, wie die Zuschauermassen an der Strecke alljährlich beweisen.

Leichtathletik: Nationale Spitze kämpft mit dem Vorjahressieger um Podiumsplätze
So sah im vergangenen Jahr die Stadtlauf-Spitzengruppe kurz nach dem Start aus: Vorne rechts der spätere Sieger Patrick Kimeli, der am Sonntag zur Titelverteidigung antreten wird. Links dahinter LAV-Läufer Arne Gabius, der in heimischen Gefilden wie schon 2008 den dritten Platz belegte.Archivbild: Metz

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.09.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball