Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

S 21: Zeitvorteil bei Kopfbahnhöfen

Lichtdurchflutet

Die pro Stuttgart 21 Druckschrift „Ideen umsetzen“ schreibt „…neue Bestzeiten … zeigt die Verbindung Stuttgart – Paris eindrucksvoll ... täglich fast restlos ausgebucht.“

04.10.2010

Unerwähnt sind die Kopfbahnhöfe an beiden Enden, die den Zeitgewinn in keiner Weise beeinträchtigen. Trotz dieser Erkenntnis verabschiedet sich Stuttgart aus der Liga großer Städte, die ihren Bürgern den Luxus dieser ebenerdigen, lichtdurchfluteten und geräumigen Bahnhöfe gönnen: Paris, Rom, Mailand, Venedig, Florenz, München, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, Zürich und viele mehr. (. . .)

Im Vordergrund steht offenbar der Gewinn aus Grundstücksverkäufen, der mit „Jahrhundertprojekt“, „Europäische Dimension“, „Innovation“ und „Zukunftsfähigkeit“ umschrieben wird. Es kann nicht sein, dass ein Projekt dieser Größenordnung ohne offen diskutiertem Plan B zum Erhalt des Kopfbahnhofs zur Ausführung kommt. (. . .)

Jörg Ihringer, Tübingen

Zum Artikel

Erstellt:
4. Oktober 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
4. Oktober 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Oktober 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort