Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Liebevoll und akribisch zugleich
Zwei von vier: Die Flötistin Astrid Andersson und der Geiger Detlev Grevesmühl spielten Musik von Bach, Vivaldi und Corelli. Bild: Renz
Neujahrskonzert im Kusterdinger Klosterhof

Liebevoll und akribisch zugleich

Ein Quartett aus Flöte, Klavier, Violine und Cello löste im Kusterdinger Klosterhof Begeisterung aus.

09.01.2017
  • Fabian Renz

Die Pianistin Susanne Götz lädt alljährlich zum Neujahrskonzert in den Kusterdinger Klosterhof befreundete Musiker ein, immer wieder andere, aus unterschiedlichsten Städten und Ländern. Die fehlende Routine im gemeinsamen Spiel merkte man Götz und ihren drei Mitstreitern am Freitag jedoch nicht an: Sanft und präzise verband sich das Spiel der vier Künstler zu wohlklingender Musik, die die rund 10...

75% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Wenn Sie schon eines unserer Web-Abos abgeschlossen haben, können Sie sich hier anmelden.

Hinweis: Sie müssen sich anmelden um ein Abonnement abzuschließen. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, werden Sie bei Auswahl eines Abonnement zur Anmeldung oder Registrierung weitergeleitet.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball