Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eutingen/Bildechingen · Unfall

Lieferfahrt endet im Graben

Am Dienstagmittag kippte ein Laster zwischen Eutingen und Bildechingen um. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

03.03.2020

Von Andreas Wagner

Der Fahrer dieses Lastwagens wurde bei dem Unfall nahe Bildechingen schwer verletzt. Bild: Andreas Wagner

Der 25-jährige Fahrer eines DHL-Lastwagens kam Dienstagnachmittag gegen 14 Uhr auf der B14 von Eutingen kommend kurz vor dem Ortseingang Bildechingens nach rechts von der Straße ab, fuhr eine Böschung hinunter und kippte auf einer angrenzenden Wiese um. „Der Fahrer ist laut dem Rettungsdienst verletzt, aber der Schweregrad der Verletzungen ist uns unbekannt“, teilte Horbs neuer Stadtbrandmeister Marco Schlagregen vor Ort mit. Die Polizeimeldung am späteren Nachmittag sprach von schweren Verletzungen.

Die Freiwillige Feuerwehr war an der Rettung der Person beteiligt und musste sich am Unfallort ebenso mit auslaufenden Betriebsstoffen – circa 50 bis 100 Litern Diesel – auseinandersetzen.

Hubschrauber nicht benötigt

Der zum Unfallort bestellte Rettungshubschrauber konnte ohne den Patienten wieder abdrehen. Dieser wurde mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik eingeliefert. Die Feuerwehrabteilung Horb-Stadt sowie Feuerwehrabteilung Eutingen waren mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort. Der Verkehr kam während des Einsatzes in Bildechingen kurzzeitig komplett zum Erliegen.

Die Ursache des Unfalls blieb bis Redaktionsschluss ungeklärt, den Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 10000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
3. März 2020, 16:45 Uhr
Aktualisiert:
3. März 2020, 16:45 Uhr
zuletzt aktualisiert: 3. März 2020, 16:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen