Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
DVV-Pokal-Achtelfinale beim Regionalpokalsieger Südwest/Südost

Losglück für den TV Rottenburg

Im Rahmen der Bundesligaversammlung in Zeuthen (bei Berlin) wurden die Begegnungen für das Achtelfinale im DVV-Pokal 2012/13 gezogen. Im Lostopf waren sechs Regionalpokalsieger und zehn Bundesligisten. Für den TV Rottenburg war die Auslosung erfreulich: Am 7. November trifft der schwäbische Erstligist in fremder Halle auf den Regionalpokalsieger aus der Region Südwest/Südost. Ein echter „Kracher“ war auch dabei: Der dreifache Pokalsieger Generali Haching trifft auf den Deutschen Meister BR Volleys.

02.06.2012

Berlin/Rottenburg. Vom 1. bis 2. Juni findet in Zeuthen bei Berlin die Bundesligaversammlung der Deutschen Volleyball Liga (DVL) statt. Vertreter aller Erst- und Zweitligisten kommen zum jährlichen Treffen zusammen, um sich auszutauschen und über aktuelle Themen (TV-Vertrag etc.) zu diskutieren. Zum Auftakt wurden am Freitagmittag von Bundesspielwart Werner Schaus und seiner Glücksfee Lisa Krieger die Begegnungen für das DVV-Pokal-Achtelfinale im November ausgelost.

Für den EnBW TV Rottenburg sind Manager Jörg Papenheim und Eventmanager Philipp Vollmer vor Ort und beide fieberten der Auslosung entgegen. Sechs Regionalpokalsieger (welche noch ermittelt werden) waren dabei für das Achtelfinale gesetzt, die zehn Bundesligisten wurden zugelost. Für den EnBW TV Rottenburg war die Auslosung erfreulich, mit dem kommenden Regionalpokalsieger Südwest/Südost wartet ein potenziell schlagbarer Gegner auf die Schwaben. Manager Papenheim war entsprechend froh: „Das ist natürlich ein gutes Los für uns. Wir dürfen es aber auch nicht auf die leichte Schulter nehmen, wir treten schließlich in fremder Halle auf einen sicherlich hochmotivierten Verein an, der für eine Überraschung sorgen will.“

Der Regionalpokalsieger Südwest/Südost wird eine Mannschaft, wahrscheinlich aus der 2. Bundesliga, aus Bayern (Südost), Hessen, Rheinland-Pfalz oder Saarland (Südwest) sein. Das Auswärtsspiel für Rottenburg wird am 7. November stattfinden. Neben sechs Begegnungen, wo ein unterklassiges Team auf einen Erstligisten treffen wird, kommt es im Achtelfinale zu zwei Begegnungen zwischen Erstligisten. Der VfB Friedrichshafen empfängt die Netzhoppers KW-Bestensee, einen echten „Kracher“ wird es am Rande von München geben: Der dreifache Pokalsieger Generali Haching empfängt in der Auftaktrunde den Deutschen Meister Berlin Recycling Volleys.

Begegnungen im 1/8-Finale des DVV-Pokals, Männer:

Regionalpokalsieger West – TV Bühl

Regionalpokalsieger Nord – evivo Düren

Regionalpokalsieger Nordwest/Nordost – VC Dresden

Regionalpokalsieger Ost – CV Mitteldeutschland

Regionalpokalsieger Süd – Moerser SC

Regionalpokalsieger Südwest/Südost – EnBW TV Rottenburg

Generali Haching – Berlin Recycling Volleys

VfB Friedrichshafen – Netzhoppers KW-Bestensee

Termine DVV-Pokal 2012/13:

Regionalpokal: 13./14. Oktober

Qualifikation Regionalpokalsieger: 28. Oktober

Achtelfinale: 7. November

Viertelfinale: 28. November

Halbfinale: 29. Dezember

Finale: 3. März im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball