Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Blick ins Bildarchiv des TAGBLATTS

Lu 15 wurde besetzt

„Neuer Wohnraum – selbstbeschafft“ titelte das SCHWÄBISCHE TAGBLATT am 30. November 1979 und meldete weiter: „Das Haus Ludwigstraße 15 ist besetzt“.

27.04.2011

„Die Tübinger Franzosen-Villa stand über ein Jahr leer“ und war eines der Häuser, die nach der Reduzierung der französischen Garnison unbewohnt waren. „Angesichts der Wohnungsnot in Tübingen“ hieß es auf Flugblättern, sehe man „in der Hausbesetzung ein legitimes Recht zur erstmals wirkungsvollen Schaffung neuen Wohnraums“.

Rund 300 Menschen drängten sich gegen 22.30 Uhr in, und gut dieselbe Zahl von „Besetzungswilligen“ vor der „Lu 15“. Oberbürgermeister Dr. Eugen Schmid äußerte „bei allen Vorbehalten gegen das rechtswidrige Vorgehen der Besetzer“ auch ein gewisses Verständnis für den Unmut, und sah daher „keinen Anlass, die Polizei zum Räumen des Hauses in der Ludwigstraße zu veranlassen."

Lu 15 wurde besetzt
Die Ludwigstraße 15 wurde am 30. November 1979 besetzt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2011, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball