Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lindenbrunnen-Pläne: Nur eine Überlegung

Lucke räumt fehlende Einbeziehung der Eltern ein

Die Mörike-Schule soll als Ersatz für die Lindenbrunnen-Pavillons dienen. Und: Es soll einen Bustransfer für die Grundschüler geben. Das verursachte Wirbel. Die Sache ist aber noch nicht ausgemacht.

04.09.2012

Tübingen. „Gemach, gemach“, sagte Tübingens Erster Bürgermeister Michael Lucke auf Nachfrage. Die von OB Boris Palmer im Gespräch mit dem TAGBLATT noch einmal präsentierte Übergangslösung vom Schuljahr 2013/14 an, sei nur „eine Überlegung“.

In Leserbriefen hatten Eltern diese Idee vehement abgelehnt. Auch der für Schulen zuständige Rathausvize bekam zahlreiche Briefe und Anrufe. „Wir werden das in den nächsten Wochen intensiv diskutieren“, kündigte Lucke an. Auch aus seiner Sicht ist der Pendelverkehr in von Betreuern begleiteten Bussen für die etwa 170 Schüler/innen aus einem der drei Standorte der Grundschule Innenstadt ins Derendinger Schulzentrum „nicht der absolute Hit“.

Die Stadt werde „mit Macht“ an das Thema Schulentwicklung herangehen, sagte Lucke. Zunächst für die Südstadt. Ein Workshop für die Grundschule Hechinger Eck ist am 13. Oktober angesetzt. Der für alle Südstadtschulen soll am 17. November folgen. Mit Ergebnissen rechnet Lucke „noch dieses Jahr“.

Danach soll es um eine Lösung für die Lindenbrunnen-Pavillons neben dem Wildermuth-Gymnasium gehen. Sie müssen (wie berichtet) abgerissen werden, weil an ihrer Stelle für rund acht Millionen Euro ein Kinderhaus gebaut werden soll. Dafür stehen allerdings noch der Baubeschluss und die Finanzierung aus.

Dass alles „ein bisschen definitiv rübergekommen“ sei und „die Eltern nicht mitgenommen worden sind“, sagt Lucke selbstkritisch, „hätten wir anders machen können“. Leserbriefschreiber Martin Bleif hielt der Stadt „eine seltsame Auffassung von kommunaler Mitbestimmung“ vor. In künftige Gespräche sollen laut Lucke auch die Eltern der Grundschüler einbezogen werden.

In den Briefen ans TAGBLATT ging es um Alternativen. Etwa, dass die sieben Klassen der Grundschule während der Bauzeit in den benachbarten Gymnasien der Uhlandstraße unterkommen könnten. Dort gebe es „überhaupt keinen Spielraum“, sagt der Bürgermeister zu diesem Vorschlag. Die Schülerzahlen seien nicht zurückgegangen. Das Uhland-Gymnasium habe für den Erweiterungsbau zudem „die Casa Nova verloren“.

Der Anlagenpark als möglicher Container-Standort ist für den Bürgermeister tabu: Er soll „von allen Bebauungen frei gehalten werden“. Andere Ausweichplätze, an denen Behelfsschulräume aufgestellt werden könnten, hat Lucke nicht parat. Zumal auch noch eine andere Baustelle Platz benötigt: Die Alleenbrücke bei den Lindenbrunnen-Pavillons soll für 1,5 Millionen Euro saniert werden. Der nächstgelegene Standort für ein Ausweichquartier wäre dann der Festplatz. Doch den hält der Rathausvize für „völlig ausgeschlossen“. Der Grund: Im Winter sei er „eine Schlamm-, im Sommer eine Staubwüste“.

Der Wirtschafts- und Verwaltungsausschuss berät am Montag, 17. September, über das frühere Autohaus an der Hechinger Straße als Ausweichquartier für die Grundschule Hechinger Eck. Dort sollen (wie berichtet) Ganztagsbetreuung und Essensversorgung unterkommen. Es gibt Gesprächsbedarf. Denn die vom Gemeinderat Ende Juli abgesegneten 300 000 Euro an Investitionen werden der städtischen GWG „nicht ganz reichen“, wie Michael Lucke auf Nachfrage sagte. Um die Verkehrssicherheit des Wegs entlang der Schickhardtstraße wird sich die Stadt kümmern. Der Grund: „Manche rasen da noch durch“, so der für Schulen und Finanzen zuständige Bürgermeister.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball