Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Luisa Boos macht sich für Rot-Rot-Grün im Bund stark

Die Kandidatin der baden-württembergischen SPD für das Amt der Generalsekretärin, Luisa Boos, setzt sich einem Bericht zufolge für ein rot-rot-grünes Bündnis im Bund ein.

18.10.2016

Von dpa/lsw

Luisa Boos (SPD) steht vor dem Logo der Baden-Württembergischen SPD. Foto: Christoph Schmidt/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «In Baden-Württemberg sind sich die Genossen ziemlich einig, dass uns eine Koalition mit CDU/CSU auf Bundesebene in den großen Gerechtigkeitsfragen nicht weiterbringen wird», sagte die 31-Jährige der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Mittwoch). Mit Blick auf die Bundestagswahl werde es darum gehen, «eine gesellschaftlich linke Alternative zur großen Koalition zu entwickeln».

Boos ist die Favoritin der designierten Landeschefin Leni Breymaier für den Posten der Generalsekretärin. Die Personalie ist jedoch umstritten. Kritiker fürchten einen Linksruck in der Parteiführung, da Breymaier und Boos dem linken Parteiflügel angehören. Sie selbst habe aber auch ihre Probleme mit der Linkspartei, sagte Boos. «Immer dann, wenn sie nationalistisch wird, kriege ich Bauchschmerzen.»

Zum Artikel

Erstellt:
18. Oktober 2016, 19:38 Uhr
Aktualisiert:
18. Oktober 2016, 19:01 Uhr
zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2016, 19:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen