Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Luthers Grübchen

Reformationsjahr Ein Rumpelkammerfund in der Tübinger Stiftskirche: Adolf von Donndorfs Relief und die Geschichte dahinter.

07.01.2017
  • Wilhelm Triebold

Das vielgelesene illustrierte Familienblatt „Die Gartenlaube“ vermeldete im Jahr 1883: „Der Luther-Kopf zu Worms am Denkmal von Rietschel erhitzte jüngst in ungewöhnlicher Weise die Gemüter vieler Kunstbeflissenen. Rietschel oder Donndorf war die Parole in den Fachblättern wie in der Tagespresse.“Worum ging‘s? Das weltgrößte Reformationsdenkmal zu Worms, das mehr aus einer Anlage aus mehreren Fig...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball