Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
MGV „Eintracht“ Dürrenmettstetten, Projektchor und Schüler singen
Kunterbunte musikalische Reise

MGV „Eintracht“ Dürrenmettstetten, Projektchor und Schüler singen

Auf eine „kunterbunte Reise durch das ganze Jahr“ nahm der Männergesangverein „Eintracht“ Dürrenmettstetten die Besucher am Samstagabend auf lebendige Weise in der vollbesetzten Gemeindehalle mit. Der Projektchor war ebenso mit von der Partie wie die Erst- und Zweitklässler der Lindenschule. Musikalisch wurden die Chöre von Thomas Müller am Klavier sowie Holger Bohnert am Schlagzeug begleitet. Als Erzählerin durch das Bühnenstück agierte Gudrun Wössner.

24.11.2015

Dürrenmettstetten. Der rund zweistündige Konzertabend unter der Leitung von Dirigentin Wiebke Peinemann begann mit dem augenzwinkernden Hinweis „Schalt aus dein Handy“, den der gemischte Chor humorvoll noch vor Betreten der Bühne erklingen ließ.

Die Reise durch das Jahr startete im schneereichen kalten Winter, dem alsbald der Frühling folgte und der vom Männerchor freudig mit „Morgenlicht leuchtet“, der deutschen Version von „Morning has broken“, begrüßt wurde.

Zum fröhlich gesungenen „Tiritomba“ setzten alle drei Chöre ein, was das neapolitanische Schifferlied besonders wohlklingend machte.

Ein Stimmungslied, passend zur sommerlichen Jahreszeit, „Geh nicht vorbei am Glück“, brachten wiederum die „Eintracht“-Sänger zu Gehör, während der Kinderchor gesanglich vom „Kuckuck und dem Esel“ erzählte.

Selbst einer „Hochzeit der Frösche“ wohnten die bestens aufgelegten Sänger bei, bewiesen dabei ihre Stimmgewaltigkeit und wanderten frohgemut weiter „über Stock und Stein“.

Das „Singing all together“, von den Chören im Kanon gesungen, brachte die Freude und den Spaß am Singen gekonnt rüber.

Der Herbst folgte, und somit erklang ein wehmütiges „So scheiden wir“, von der „Eintracht“ überzeugend intoniert.

Dann hatten die Lindenschüler ihren eigenen Musicalauftritt, als es hieß „Vorhang auf im Lande Kunterbunt“. Dort regierte ein fröhlicher König in einem farbenfrohen Land, bis ihn drei Gesandte überzeugen konnten, dass die Farben Blau, Rot und Gelb die wichtigsten Farben seien. Jeder Tag sollte in eine andere Farbe getaucht werden. Der Opticus fertigte dem König drei Brillen farblich passend an und der Schneider die Umhänge. Doch die Untertanen wurden immer blasser, weil sich die Farben nicht mehr mischen konnten und erstarrten zu Stein. Der König reagierte und begann, Seifenblasen zu pusten, die im Sonnenlicht bunt schimmerten und seine Untertanen wieder zum Leben erweckten. Diese tanzten erleichtert und vergnügt auf der Bühne herum.

Zum Abschluss des bemerkenswerten Konzerts stimmten alle Sänger, Groß und Klein, nochmals zum erfrischenden „Singing all together“ ein. Doch ohne eine Zugabe durften die Mitwirkenden die Bühne nicht verlassen.

Mit „Wochenend voll guter Laune“ verabschiedeten sich die Sänger nach dem gut zweistündigen, sehr gelungenen Konzert, beim begeisterten Publikum. hus

Info Der MGV „Eintracht“ sucht ab Mitte 2016 einen neuen Chorleiter. Weitere Sänger dürfen ebenfalls jederzeit dazustoßen. Der Männerchor und der Projektchor treffen sich heute, Dienstag, 24. November, um 20 Uhr im Wanderstüble zum Abschluss.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball