Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Felder weitgehend abgeerntet

Mäßige Maisernte im Südwesten

Die Maisfelder in Baden Württemberg sind weitgehend abgeerntet.

07.10.2016

Von dpa/lsw

Maishäcksler und Traktor bei der Ernte. Foto: Thomas Warnack/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Endgültige Zahlen zum Ergebnis liegen noch nicht vor, nach ersten Schätzungen verfehlt die Erntemenge den Durchschnitt der vergangenen Jahre aber deutlich. Vielerorts konnten die Bauern nach Angaben des Statistischen Landesamtes erst spät sähen. Dann gab es zunächst zuviel und später zuwenig Regen. Erwartet wird ein durchschnittlicher Ertrag von 8,7 Tonnen je Hektar beim Körnermais. Im guten Jahren werden bis zu 12 Tonnen je Hektar geerntet.

Nach Zahlen des Landesbauernverbands schrumpfte die Anbaufläche für Körnermais um 7,9 Prozent auf 63 500 Hektar. Dagegen gab es beim Silomais einen Zuwachs um 4,4 Prozent auf 135 500 Hektar. Zum Vergleich: Die gesamte Ackerfläche in Baden-Württemberg ist knapp 819 000 Hektar groß.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2016, 15:27 Uhr
Aktualisiert:
7. Oktober 2016, 13:10 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Oktober 2016, 13:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen