Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlsruhe/Baden-Baden

Mahnwache in Karlsruhe für Pariser Terroropfer

Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) hat nach den Terroranschlägen von Paris zu einer Mahnwache am (heutigen) Montag aufgerufen.

16.11.2015
  • dpa

Karlsruhe/Baden-Baden. «Zu Mitleid und Mitgefühl mit den Ermordeten, ihren Familien, Freundinnen, Freunden, Kolleginnen und Kollegen gesellen sich unbändige Wut und heftiger Trotz und der Wunsch, etwas tun zu müssen», schrieb Mentrup auf der Internetseite der Stadt.

Die Attentate zwingen nach Mentrups Überzeugung dazu, Positionen klarer zu formulieren und geschlossener und mutiger gemeinsam zu vertreten. Dazu gehöre das uneingeschränkte Bekenntnis zu Menschenrechten und Demokratie. Das könne durch noch so viel Gewalt nicht infrage gestellt werden. «Die Attentate in Paris richteten sich gegen keine gesellschaftliche Gruppe, sondern gegen uns alle, unsere Werte, unsere Gesellschaft insgesamt.» Diesen mit Abgrenzung, Ausgrenzung oder Eingrenzung zu begegnen, hieße, der Angstmache und dem Hass zum Erfolg zu verhelfen, schrieb Mentrup.

Die Oberbürgermeisterin von Baden-Baden, Margret Mergen (CDU), drückte in einem Brief an ihren Amtskollegen der südfranzösischen Partnerstadt Menton, Jean-Claude Guibal, Anteilnahme und Trauer aus. «Unsere Gedanken und Herzen sind in Paris und ganz besonders in unserer Partnerstadt Menton. Wir stehen an Ihrer Seite.»

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball