Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Manchmal ist nur eine Tomate zerdetscht
Raika Slomma (links) macht mit anderen Helfern (im Hintergrund) auf dem Tübinger Holzmarkt auf Foodsharing aufmerksam. Sowohl im Einkaufswagen als auch in den Mülltonnen dahinter befinden sich nur verzehrbare Lebensmittel. Bild: Metz
Foodsharing

Manchmal ist nur eine Tomate zerdetscht

Nach dem Gewinn zweier Umweltpreise will das Projekt in Tübingen bekannt werden. Jede Woche werden Lebensmittel vor der Mülltonne gerettet und in der Stadt verteilt. Am Dienstag gab es eine große Werbeaktion.

13.12.2017
  • Moritz Hagemann

Raika Slomma hat momentan einiges zu tun: „Wir sind ein bisschen überfordert mit der ganzen Aufmerksamkeit“, sagt die 24-Jährige. Kein Wunder: Am ersten Dezember-Montag änderte sich für Slomma und ihr Tübinger Food-sharing-Projekt vieles. Beim Umweltpreis der Tübinger Stadtwerke gewannen sie Jury- und Publikumspreis, dafür gab’s 8000 Euro. Und ein Gespräch mit Oberbürgermeister Boris Palmer, der ...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball