Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Museum

Mannheim verlängert Vertrag mit Kunsthallen-Direktorin

Ulrike Lorenz bleibt Direktorin der Kunsthalle Mannheim.

21.03.2018

Von dpa/lsw

Die Direktorin der Mannheimer Kunsthalle, Ulrike Lorenz. Foto: Uwe Anspach/Archiv dpa/lsw

Mannheim. Die nordbadische Kommune habe den Vertrag mit der in Gera (Thüringen) geborenen Kunsthistorikerin bis Ende 2023 verlängert, teilte eine Sprecherin der Verwaltung am Mittwoch mit. Die 55-Jährige leitet das Museum seit 2009. «Ulrike Lorenz ist eine Persönlichkeit, die Mannheim als Kunst- und Kulturstadt voranbringt», sagte Kulturbürgermeister Michael Grötsch (CDU). Unter ihrer Führung war das Sammlungshaus für rund 68,3 Millionen Euro um einen modernen Neubau erweitert worden. Die Kunsthalle beherbergt unter anderem die wohl weltgrößte Privatsammlung von Werken von Anselm Kiefer.

Die Eröffnung des Neubaus ist für den 1. Juni geplant. Auf Interesse dürfte vor allem die Schau «Die Konstruktion der Welt: Kunst und Ökonomie» mit Werken aus den USA und der früheren Sowjetunion stoßen. Dazu zeigt das Museum die deutsche Kunst der Neuen Sachlichkeit. Auch eine Schau des kanadischen Fotografen Jeff Wall ist geplant.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2018, 15:01 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2018, 11:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. März 2018, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen