Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Trainer-Novize im Stil eines Altmeisters

Marco Sturm nimmt sich Hans Zach zum Vorbild - Von heute an Deutschland Cup in Augsburg

Debüt für den neuen Eishockey-Bundestrainer. Marco Sturm gibt beim Deutschland Cup in Augsburg seinen Einstand. Er orientiert sich an den Prinzipien von Altmeister Hans Zach.

06.11.2015
  • DPA

Augsburg Jetzt wird es ernst für Marco Sturm. Beim Deutschland Cup in Augsburg (heute bis Sonntag) ist der deutsche NHL-Rekordmeister erstmals als Eishockey-Nationaltrainer gefordert. Erfahrungen in diesem Metier hat er bislang keine. Der 37-Jährige orientiert sich daher an einem alten Haudegen seines Metiers. Als "moderner Hans Zach" will er das deutsche Eishockey wieder voranbringen.

Deutliche Ansprache, ehrliche Worte, strikte Disziplin, harte Arbeit - das ist sein Credo. Wie bei Zach. Die härtesten Trainer seien "genau das Richtige" für ihn gewesen. "Man wusste immer, wo man steht. Auch wenn es manchmal nicht so schön war, das zu hören", so Sturm. "Auf alle Fälle" könnten das die Nationalspieler auch von ihm erwarten.

Der Deutschland Cup, der erstmals in Augsburg ausgetragen wird, vermittelt einen ersten Eindruck, wie Sturm seine Arbeit angeht. Die Kontrahenten Schweiz (Freitag/19.30 Uhr), Slowakei (Samstag/17.30 Uhr) und USA (Sonntag/16.30 Uhr/jeweils Sport1) kommen längst nicht mit ihren besten Teams, als echter Gradmesser dient das Traditionsturnier also nicht. Der Terminplan lässt kaum Spielraum für die Vorbereitung auf die WM im Mai und das Olympia-Qualifikationsturnier im September 2016. In den nächsten fünf Monaten gibt es kein Länderspiel mehr.

Die Winterspiele in Pyeongchang haben für Sturm höchste Priorität. Ein Scheitern wie 2013 unter Pat Cortina, zu dessen Nachfolger Sturm im Juli berufen wurde, soll sich nicht wiederholen. Aber auch bei Weltmeisterschaften will er generell "nach oben und nicht nach unten schauen", stellte er klar. "

Der Vorzeigeprofi setzt sich ehrgeizige Ziele. Bis 2026 in der Weltspitze mitzumischen, wie es DEB-Präsident Franz Reindl ausgerufen hat, halte er für realistisch. "Ich hoffe, das funktioniert. Es ist noch ein langer, harter Weg", erklärte Sturm. Zu einem besseren Ruf soll dem deutschen Eishockey auch sein Name verhelfen. 1006 mal lief er in der NHL auf, der stärksten Liga der Welt. "Jeder, der dabei sein darf, schaut zu ihm auf", gab Nationaltorwart Dennis Endras zu.

Einer ihrer erfolgreichen Zeiten erlebte die Auswahl größtenteils, als Zach von 1998 bis 2004 die Verantwortung trug. Mit dem Vergleich zum "Alpenvulkan" wird Sturm oft konfrontiert, er zieht ihn aber auch selbst heran. Nicht stur defensives, aber einfaches Eishockey will Sturm spielen lassen. So wie es ihm seine Lehrmeister in 14 NHL-Jahren predigten. "Wir Deutschen spielen oft zu kompliziert, egal welches System man spielt", betonte der Bayer. "Wenn wir die Chance haben, müssen wir schnell umschalten, schnell nach vorne spielen, gradlinig und mit Zug zum Tor."

Leidenschaft und Teamgeist sollen ein Fundament für künftige Siege bilden. In nächster Zeit werden Sturms "Jungs" nach den Partien ihren besten Spieler auszeichnen. Der Auserkorene trägt als Prämie den berühmten Pepita-Hut von Xaver Unsinn, mit dem der frühere Bundestrainer einst zur Legende wurde. Den Hut hat sich Sturm extra aus dem deutschen Eishockey-Museum ausgeliehen.

Marco Sturm nimmt sich Hans Zach zum Vorbild - Von heute an Deutschland Cup in Augsburg
Der neue Eishockey-Nationaltrainer Marco Sturm (rechts) versucht an der Taktiktafel, seinen Spielern seine taktischen Vorstellungen zu verklickern. Foto: Imago

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball