Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Polizist mit Ambitionen

Marcus Holder bewirbt sich als Bürgermeister in Kirchentellinsfurt

Der Job ist begehrt: Mit Marcus Holder gibt es nun schon den dritten Bewerber um den Chefsessel im Kirchentellinsfurter Rathaus.

18.07.2014
  • Uschi Hahn

Kirchentellinsfurt. Noch ist er 40. Aber am Sonntag wird Marcus Holder 41 Jahre alt. Der stellvertretende Leiter des Tübinger Polizeipostens Nord gab am Donnerstag seine Unterlagen persönlich im Kirchentellinsfurter Hauptamt ab. Seit 2011 lebt er mit seiner Familie in Kirchentellinsfurt. Ein Jahr später kam die zweite Tochter zur Welt. Wie ihre inzwischen fünf Jahre alte Schwester wird auch sie demnächst in den Weilhau-Kindergarten gehen.

Marcus Holder bewirbt sich als Bürgermeister in Kirchentellinsfurt
Marcus Holder Privatbild

Die Entscheidung, nach Kirchentellinsfurt zu ziehen, war eher pragmatisch, sagt Holder. Er und seine Frau arbeiteten damals beide noch in Stuttgart – sie als Diplompädagogin an der Schule für Pflegeberufe, er als Experte für Linksextremismus beim Verfassungsschutz. Die beiden wollten wegen ihrer Tochter näher bei den Großeltern sein, die beide im Kreis Tübingen leben. Ein finanzierbares Haus in der Sonnenhalde und Kirchentellinsfurts Lage an der B 27 gaben dann den Ausschlag.

Inzwischen ist der in Sickenhausen geborene und in Öschingen aufgewachsene Holder nicht mehr auf die schnelle Autoverbindung in die Landeshauptstadt angewiesen. In seine Dienststelle auf Waldhäuser Ost fährt er oft mit dem Rad. Aber lieber noch würde er künftig zu Fuß zur Arbeit gehen.

Mit dem Gedanken, irgendwann als Bürgermeister zu kandidieren, trägt sich Holder schon länger. Während des Studiums an der Polizeihochschule hat der Diplomverwaltungswirt seinen Mitstudenten über die Schulter geschaut, die eine Diplomarbeit darüber schrieben, wie man „vom Polizeibeamten zum Bürgermeister“ wird. Da war für ihn klar: Das könnte auch mal sein Weg sein.

Bevor er sich für die Polizeilaufbahn entschied, hatte Holder schon eine Ausbildung zum Energieelektroniker, den Zivildienst und ein nach dem Physikum abgebrochenes Zahnmedizinstudium hinter sich. „Ich bin immer für was Neues zu haben“, kommentiert er diesen abwechslungsreichen Lebenslauf. „Ich könnte nicht 20 Jahre das Gleiche machen.“

Aber weshalb nun ausgerechnet Bürgermeister? Holder reizen an dem Amt die „Aufgaben-Vielfalt“ und „der Bezug zu den Menschen“. Er wolle sich „nicht hinter dem Schreibtisch verschanzen“, sagt der Polizist im gehobenen Dienst. Als er dann mitbekam, dass in Kirchentellinsfurt nach 35 Jahren ein Nachfolger für Bernhard Knauss gesucht wird, begann er für den Wahlkampf zu sparen. Er rechnet mit einem Euro pro Einwohner, will also gut 5500 Euro investieren.

Eine Partei oder Gruppierung hat er dabei nicht hinter sich. Zwar verortete er sich politisch „zwischen Rot und Grün“. So richtig vertreten fühlt sich der Familienvater aber von keiner Partei. In Kirchentellinsfurt will er das Gespräch mit allen Gemeinderatsfraktionen suchen. Erste Treffen gab es schon. Auch mit Gewerbetreibenden hat er bereits Termine vereinbart.

Den Bürgern will Holder sich auch mit Haustürbesuchen bekanntmachen. Eine Homepage hat er bereits. Ob er sich einen Facebook-Account zulegen wird, weiß Holder noch nicht. „Das ist nicht so meine Welt“, sagt er. Kommende Woche will er erst mal die druckfrischen Flyer verteilen.

Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt ist am 28. September, die eventuelle Neuwahl am 19. Oktober. Bis 8. September kann man sich um die Nachfolge des langjährigen Amtsinhabers Bernhard Knauss bewerben. Als Erster trat Anfang Juni Markus Appenzeller, Gemeinderat und Feuerwehrkommandant, an. Wie am Donnerstag berichtet, hat sich auch Kusterdingens Hauptamtsleiterin Christine Falkenberg bereits beworben.
Siehe auch Aber, Herr Doktor!: Schultes-Kandidat Horst Raichle schmückt sich mit fremdem Text 16.10.2014An den Türen klingelt keiner: In Kirchentellinsfurt beginnt der Endspurt im Bürgermeister-Wahlkampf 13.10.2014Neue Plakate, neue Flyer: Die Kandidaten haben für die letzten Wahlkampftage unterschiedliche Strategien 07.10.2014Drei treten noch an: Bewerberfeld für Kirchentellinsfurt halbiert 02.10.2014Da waren es nur noch fünf: Einer der Kirchentellinsfurter Kandidaten zog zurück 29.09.2014K'furter müssen in drei Wochen noch einmal an die Urne: Haug und Appenzeller liegen bei Bürgermeisterwahl vorn 29.09.2014Bernd Haug bekommt die meisten Stimmen, aber nicht genug: BM-Wahl: K'furter müssen noch einmal an die Urne 28.09.2014Zum TAGBLATT-Podium mit allen Bewerbern ums Bürgermeisteramt kamen knapp 350 Kirchentellinsfurter: Viele sind kurz vor der heutigen Wahl offenbar noch unentschieden 25.09.2014Nicht mit den Vereinen anlegen: Prof. Hans-Georg Wehling zur Bürgermeisterwahl in Kirchentellinsfurt 25.09.2014Bürgermeisterwahl Kirchentellinsfurt: Kriegeskorte: Es belastet alle 23.09.2014Kandidaten verurteilen einhellig die Kampagne gegen Mitbewerber Bernd Haug: Die Gerüchteküche im Wahlkampf brodelt 23.09.2014Bürgermeisterwahl Kirchentellinsfurt: Gut 350 Interessierte kamen zur offiziellen Kandidatenvorstellung in die Richard-Wolf-Halle 22.09.2014Anspannung und Andrang bei der Kandidatenvorstellung: In Kirchentellinsfurt präsentierten sich alle sechs Bürgermeister-Kandidaten nacheinander den Bürgern 20.09.2014„Eine üble Schmutzkampagne“: Ein Anonymus verteilt in Kirchentellinsfurt einen Artikel über Bernd Haug 20.09.2014Ein Masterplan fürs Dorf: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (6): Bernd Haug 17.09.2014Alle sechs in der Halle: Der Fahrplan zur Bürgermeisterwahl 17.09.2014„Bürger im Tal können hoffen“: Kandidaten an ihren Lieblingsorten (5): Petra Kriegeskorte 16.09.2014Hotel und Ärztezentrum: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (4): Horst Raichle 13.09.2014Wahlkampf jetzt auch bei Facebook: Die Kandidaten Bernd Haug und Petra Kriegeskorte mit professionellen Web-Seiten 11.09.2014Wappen bleibt tabu: Vorstellung einzeln und auf dem Podium 10.09.2014Kirchentellinsfurt: Alle sechs Kandidaten bestätigt 08.09.2014Eine überzeugte Netzwerkerin: Auch die Sozialdemokratin Petra Kriegeskorte will Bürgermeisterin in Kirchentellinsfurt werden 05.09.2014Ein Mitmach-Amt im Rathaus : Bürgermeister-Kandidaten an ihren Lieblingsorten (3): Marcus Holder 02.09.2014Genau die richtige Mischung: Bernd Haug aus Mittelstadt will Bürgermeister in Kirchentellinsfurt werden 30.08.2014Spatzennest auf dem Einsiedel: Bürgermeister-Kandidaten an ihren drei Lieblingsorten (2): Christine Falkenberg 29.08.2014Einen Kiosk am Baggersee: Bürgermeister-Kandidaten an ihren Lieblingsorten (1): M. Appenzeller 22.08.2014Polizist mit Ambitionen: Marcus Holder bewirbt sich als Bürgermeister in Kirchentellinsfurt 18.07.2014Ein besonderes Gefühl: Markus Appenzeller ist erster Schultes-Kandidat 01.07.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball