Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sozialpolitisch klappt es gut mit der Union

Martin Rosemann (SPD) wertet Mindestlohn-Einführung als Erfolg

So schwer fiel Martin Rosemann, SPD, keine andere Entscheidung in seinem ersten Bundestagsjahr. Nach langer Überlegung stimmte er am Montag für Waffenlieferungen in den Irak. Die Menschen müssten „schnell in die Lage versetzt werden, sich gegen die Barbarei des IS zu verteidigen.“

03.09.2014
  • Renate Angstmann-Koch

Tübingen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete, seit knapp einem Jahr im Parlament, legte seine Beweggründe in einem Brief an seine Parteifreunde dar. Seine Bedenken traten erst in der Fraktionssitzung unmittelbar vor der symbolischen Abstimmung im Plenum in den Hintergrund. Martin Rosemann wäre es lieber gewesen, die Staatengemeinschaft hätte im Nordirak „mit einem robusten UN-Mandat“ agieren können. ...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball