Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Matadi in Gefahr?
Die gebürtige Kongolesin Pedrine Esslinger (links) servierte beim Solidaritätsessen für Matadi wieder landestypische Speisen wie Couscous mit Lammgulasch und Erdnussbutter, frittierte Essbananen, verschiedene Dips und viele Hausrezepte.Bild: Feinler
Kulinarisches

Matadi in Gefahr?

Beim kongolesischen Solidaritätsessen wurde von einer Zeit des Umbruchs in der Partner-Diözese berichtet.

03.04.2017
  • Alexandra Feinler

Immer wieder holten die Besucher Nachschlag beim kongolesischen Solidaritätsessen für Matadi am Sonntag. Die Eutinger Pfarrscheuer war gut gefüllt und das Essen der gebürtigen Kongolesin Pedrine Esslinger kam gut an.Bereits am Samstagnachmittag hatte Hobbyköchin Pedrine Esslinger angefangen, alles für den Sonntag vorzubereiten. Kartoffeln wurden geschält, Gemüse klein geschnitten, Soßen gemixt. G...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball