Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Maxim über VfB-Trainer Wolf: «Nicht viel falsch gemacht»
Stuttgarts Alexandru Maxim hebt die Arme. Foto: Uwe Anspach/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Maxim über VfB-Trainer Wolf: «Nicht viel falsch gemacht»

Alexandru Maxim hat vor dem wichtigen Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Union Berlin sein gutes Verhältnis zu Trainer Hannes Wolf betont.

24.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Wir gehen offen und respektvoll miteinander um, auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind», sagte Maxim. Der Nationalspieler Rumäniens kommt in dieser Saison viel seltener zum Einsatz, als gedacht, und musste etwa ein Drittel der Spiele sogar auf der Tribüne oder vor dem Fernseher beobachten.

«Er kann nicht 30 Freunde in der Mannschaft haben. Unterm Strich hat er ja nicht viel falsch gemacht - wir sind schließlich Erster», sagte Maxim in einem am Montag veröffentlichten Interview der beiden Stuttgarter Tageszeitungen. Mit einem Heimsieg gegen Union kann der VfB zum Abschluss des 30. Spieltags in der 2. Fußball-Bundesliga den Vorsprung auf Rang vier auf sechs Punkte ausbauen. Gewinnen die Berliner, haben die vier besten Mannschaften der Liga je 57 Punkte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.04.2017, 14:09 Uhr | geändert: 24.04.2017, 10:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball