Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
EU-Austritt

May setzt Neuwahl in Großbritannien an

Premierministerin sucht breitere Rückendeckung für Brexit-Verhandlungen.

19.04.2017
  • DPA

London. Die britische Premierministerin Theresa May will sich mit einer raschen Neuwahl größere Rückendeckung für ihre Brexit-Verhandlungen mit der Europäischen Union verschaffen. Die Parlamentswahl solle bereits am 8. Juni stattfinden, kündigte May gestern überraschend an. Die konservativen Tories um May liegen in den Umfragen derzeit vor der oppositionellen Labour-Partei. Bereits am heutigen Mittwoch sollen die Abgeordneten den Weg frei für die Neuwahl machen. May benötigt hierfür eine Zweidrittelmehrheit im Unterhaus. Es wird damit gerechnet, dass diese zustande kommt, da Labour-Chef Jeremy Corbyn den Schritt begrüßte.

Das Parlament sei uneins über den geplanten EU-Austritt ihres Landes, begründete May die Neuwahl. „Das Land kommt zusammen, aber Westminster tut dies nicht“, sagte sie. Ohne Einigkeit drohe Unsicherheit und Instabilität, Großbritannien brauche eine starke und stabile Führung.

May hatte Neuwahlen bislang ausdrücklich ausgeschlossen. Die Premierministerin musste sich aber immer wieder gegen Vorwürfe wehren, sie habe kein Mandat.

May war im Juli 2016 von ihrer Partei ins Amt gewählt worden, nachdem ihr Vorgänger David Cameron nach dem Brexit-Votum am 23. Juni zurückgetreten war. Die nächsten regulären Wahlen hätten erst 2020 angestanden. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball