Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ist das Kunst – oder kann das weg?

Mayk Herzog sorgt mit seinem gewerblichen Sperrmüll rund ums ehemalige „Belle Arti“ für Irritationen

Beim Horber Sebastian-Lotzer-Haus hat Mayk Herzog jetzt den nächsten Coup gelandet: Den Müll von den Renovierungsarbeiten hat er kurzerhand zur Kunst erklärt, da ihm das Landratsamt eine Frist zur Beseitigung gesetzt hatte.

30.04.2016
  • dagmar stepper

Horb. Mayk Herzog sorgt mal wieder für Aufsehen: Derzeit renoviert er das ehemalige „Belle Arti“ in der Neckarstraße, weil dort ein griechisches Restaurant eröffnet werden soll. Mit der ehemaligen Pächterin trennte er sich im Klinsch, mit dem Betreiber der Haifisch-Bar gibt es einen Rechtsstreit. Nun hat sich Mayk Herzog Ärger mit dem Landratsamt eingehandelt: Denn rund um das Sebastian-Lotzer-Ha...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball