Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Medien: Martin Jäger wechselt ins Bundesministerium

Staatssekretär Martin Jäger (53) wechselt einem Medienbericht zufolge vom Innenministerium in Stuttgart ins Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

16.03.2018

Von dpa/lsw

Martin Jäger. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. «Mich hat es gereizt, wieder in einem international aufgestellten Ministerium zu arbeiten», wurde Jäger am Freitag von faz.net zitiert.

Innenminister Thomas Strobl (CDU) wollte die Nachricht über den angeblichen Wechsel seines engen Mitarbeiters auf Anfrage nicht kommentieren. Jäger war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Der in Ulm geborene Jäger ist seit Oktober 2016 Staatssekretär im Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration. Ein Schwerpunkt ist die Sicherheitspolitik. Er war zuvor Botschafter in Afghanistan und arbeitete im Bundesfinanzministerium.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wollte den angeblichen Wechsel auf Anfrage von faz.net weder bestätigen noch dementieren. Erster Dienstsitz der Behörde ist Bonn - ein Teil der Mitarbeiter sitzt allerdings in Berlin.

Martin Jäger ist zu sehen. Foto: Bernd Weissbrod/Archiv dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
16. März 2018, 13:54 Uhr
Aktualisiert:
16. März 2018, 13:50 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. März 2018, 13:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen