Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Was den Tübinger umtreibt

Megafon-Spektakel zu TAGBLATT-Leserbriefen

Was treibt sie um, die Tübinger? Und wie gehen sie mit den Themen um, die sie beschäftigen? Wer Antwort auf diese Fragen sucht, kann täglich das Sprachrohr des Bürgers im SCHWÄBISCHEN TAGBLATT aufschlagen. Er kann aber auch, am Freitag und am Samstag, das große Megafon-Spektakel im Landestheater besuchen, das auf der Grundlage eben dieser Leserbriefe entstand.

21.06.2012
  • Peter Ertle

Tübingen. Theater ist vergänglich. Noch schneller vergeht dieses Theaterprojekt unter dem Titel „Hölderlin-Hafen“, denn es gibt, nach etlichen Reinschmecker- und Lesungsvorläufen, nur diese beiden Aufführungen. Wer da nicht kann, verpasst es also, unwiderruflich: Das Spektakel.

Ein solches ist angekündigt, prall, barock, verrückt, einerseits etwas improvisiert, andererseits sehr ausgetüftelt. Jeweils am Fraitag und am Samstag von 17 Uhr bis 20.15 Uhr gehen die beiden Vorstellungen über die Bühne – am Freitag ist also rechtzeitig zum Fußballgucken im LTT-Lokal Schluss. Aber rund geht es schon vorher, im großen Saal, im Hof und auf neun Spielorten im Haus. Die Materialcollage kommt auf insgesamt 80 Mitwirkende, das ganze Ensemble ist dabei, der Kinderchor der Grundschule am Hechinger Eck, der echte Stammtisch einer Weinstube und der echte Wirt einer Kneipe, ein dichtender Souffleur, Tänzer der Gruppe Inztanz, ein Zufallsforscher, Autoren wie Karl Corino und Thomas Vogel. In Tonaufnahmen sind auch unverzichtbare Tübinger wie der Komparatistikprofessor Jürgen Wertheimer mit von der Partie. Und eine Ausstellung zeigt Stadtbilder des Tübinger Fotografen Jan Münster.

Beim geführten Rundgang wird der Theaterbesucher außerdem einem Stadtwahnsinnigen begegnen, Kleintierzüchtern und Professoren, Fischen und Tauben, fünf Schwänen, dem Bürgermeister, Hölderlins Gespenst und der Leserbriefhure Miezi. Während Miezi der Phantasie von Autorin Sandra Hoffmann entsprungen ist und – dieses Detail sei als Appetithappen verraten – von LTT-Schauspieler Karlheinz Schmitt gespielt wird, kann man zumindest bei manchem Geschöpf der Tübinger Arche Noah die Herkunft aus Leserbriefdebatten erahnen.

Ein gewisses Chaos ist bei der ganzen Sache eingeplant, denn da die letzte Premiere erst vergangenes Wochenende über die Bühne ging, konnte, von einigen Einzelvorarbeiten abgesehen, erst diese Woche richtig mit den Proben begonnen werden.

Von der ursprünglichen Einbeziehung mancher Dauerleserbriefschreiber haben Sandra Hoffmann und die Regie führende LTT-Dramaturgin Maria Viktoria Linke allerdings Abstand genommen. Die Leserbriefschreiber, ist ihnen aufgefallen, nehmen das, was sie tun, doch sehr ernst und hatten eher Angst, irgendwie benutzt, verarscht zu werden. Doch um eine Veräppelung von Leserbriefen geht es Hoffmann und Linke gar nicht, vielmehr soll ein theatralisches Stimmenplateau entstehen, mit dem man Tübingen ein bisschen besser verstehen kann.

Übrigens hat die nun ein Dreivierteljahr andauernde Beschäftigung mit dem Sprachrohr des Bürgers die Einstellung der beiden zu den Leserbriefen und den Menschen der Stadt verändert. Linke, erst seit einem Jahr in der Unistadt, interessiert sich heute für manches Aufregerthema, das ihr anfangs doch etwas befremdlich oder lächerlich erschien. Und obwohl die Stoffsammlung fürs Stück jetzt vorbei ist, wird Sandra Hoffmann bei manch schönem Leserbriefexemplar immer noch vom Jäger-, Sammler-, und Einordnerinstinkt durchzuckt.

Info: Der Theaterrundgang „Hölderlinhafen“ ist am morgigen Freitag und am Samstag, jeweils von 17-20.15 Uhr am LTT zu sehen.

Megafon-Spektakel zu TAGBLATT-Leserbriefen
Im Hintergrund das Rathaus, rechts Hölderlin (Udo Rau) im Turm. Probt Gotthard Sinn den Schwan?

Megafon-Spektakel zu TAGBLATT-Leserbriefen
Autorin Sandra Hoffmann

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball