Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mehr Individualität bis ins Grab
Die Podiumsgäste Artur Egle-Theurer (Geschäftsführer des evangelischen Bildungswerkes Sulz-Balingen), Martin Sackmann (Leiter des Friedhofswesens in Sulz), Allgemeinmedizinerin Beate Bühner-Götz, der evangelische Pfarrer Thorsten Volz, Bestatter Klaus Enzesberger und der geistliche Kirchberg-Leiter Matthias Gössling (von links) initiierten eine Gesprächsrunde über den Wandel bei Bestattungen. Bild: Haubold
Tod

Mehr Individualität bis ins Grab

Beim ersten „Talk in der Schenke“ von Kloster Kirchberg ging es am Dienstagabend um die Bestattungskultur im Wandel von früher bis in die heutige Zeit.

11.10.2018
  • Petra Haubold

Eine Trauerfeier mit Pfarrer und Beerdigungschor, die Aussegnung des Verstorbenen und schließlich die Beisetzung im Sarg: Diese Bestattungsform ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr und wird auch nicht mehr von allen gewollt.Die Bestattungskultur hat sich verändert und bringt viele neue Formen mit sich. Darüber diskutierten am Dienstagabend mehrere Experten in der Schenke des Klosters Kirch...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball