Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mehr Organspenden im Südwesten: Zahl steigt im ersten Quartal leicht
Im Südwesten warten viele Menschen auf ein Spenderorgan Foto: Caroline Seidel/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Mehr Organspenden im Südwesten: Zahl steigt im ersten Quartal leicht

Die Zahl der Organspenden in Baden-Württemberg ist im ersten Quartal leicht gestiegen.

16.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Nach Angaben der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) gab es zwischen Januar und März 31 Spender, 2016 waren es im gleichen Zeitraum 23. In den vergangenen sechs Jahren bewegten sich die Zahlen allerdings immer in diesem Bereich. Insgesamt wurden 101 Organe entnommen.

Im Südwesten warteten Ende 2016 rund 1100 Menschen auf ein Spenderorgan, wie die DSO mit Berufung auf Zahlen der Stiftung Eurotransplant mitteilte. Die meisten (823) brauchen eine Niere, 141 warten auf eine Leber, 81 auf ein Herz. Deutschlandweit hoffen mehr als 10 000 Menschen auf eine lebenswichtige Organspende. Nachdem 2012 der Organspendeskandal um manipulierte Patientendaten bekannt geworden war, hatte die Spendenbereitschaft vorübergehend deutlich abgenommen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.04.2017, 09:54 Uhr | geändert: 16.04.2017, 09:52 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball