Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Boulanger-Streit

Mehr Toleranz bitte

Warum EU-Kommissar Günther Oettinger kein Bier bekam

25.07.2015

Als Ex-Tübinger finde ich die Sache erheiternd und etwas traurig zugleich.

1. Im „Wichs“ (breite Schärpe, Pekesche, Schläger, besondere Kopfbedeckung) wird kein Verbindungsmitglied je in ein Lokal gehen. Diese Tracht ist der offiziellen Repräsentation bei Festveranstaltungen vorbehalten. Herr Oettinger hatte vermutlich Band und Mütze an, also sog. „Couleur“. Statt „Im Wichs gibt’s nix!“ wäre „In Couleur gibt’s nix höör!“ aussagekräftiger.

2. Herr Marx hat anno 1999/2000 den Angriff eines „stadtbekannten Trunkenbolds“ auf einen Korporierten dadurch belohnt, dass er Couleur in seinem Lokal verboten hat. Nachvollziehen kann ich, dass er sicherstellen will, dass im Boulanger in aller Ruhe getrunken wird. Jedoch fände ich es schön, wenn in Tübingen mehr Toleranz üblich würde. Könnte man sich nicht anno 2015 mal vom Rheinland inspirieren lassen – „Jeder Jeck ist anders!“ ?

Markus Held, Bonn

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball