Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mehr als 450 Pferde bei Parade durch Ellwangen zu sehen
Mit geflochtener Mähne wartet beim Kalten Markt ein Pferd auf seine Prämierung. Foto: Stefan Puchner dpa/lsw
Ellwangen

Mehr als 450 Pferde bei Parade durch Ellwangen zu sehen

Viel Pferdestärke war am Montag auf den Straßen der Stadt Ellwangen (Ostalbkreis) zu bewundern: Beim traditionellen Reiterumzug beim Kalten Markt sind knapp 460 Pferde mitgelaufen, wie die Stadt Ellwangen mitteilte.

09.01.2017
  • dpa/lsw

Ellwangen. Rund 15 000 Zuschauer säumten den Angaben zufolge die Straßen. Das kalte und trockene Wetter spielte den Veranstaltern in die Karten, im Vorjahr waren wegen Regen nur 10 000 Menschen nach Ellwangen gekommen. Reitvereine, Landwirte und Pferdebesitzer aus der Region hatten ihre Tiere und Gespanne für die Parade geschmückt.   

Die Polizei war aufgrund der angespannten allgemeinen Sicherheitslage in Deutschland mit mehr Einsatzkräften vor Ort als in den Vorjahren, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen mitteilte.  

Die Veranstaltung findet immer am ersten Montag nach Dreikönig statt. Seinen Namen hat der Kalte Markt vom Winterwetter. Er geht auf die mehr als 1000 Jahre alte Verehrung mehrerer Pferdezüchter und christlicher Märtyrer zurück, deren Gebeine im früheren Kloster Ellwangen liegen sollen. Später wurden Pferde und Rinder auf dem Ellwanger Markt zusammengetrieben und gehandelt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.01.2017, 15:28 Uhr | geändert: 09.01.2017, 15:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball