Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mehr als Fleischküchle und Kartoffelsalat
Die Kühnles betreiben die „Traube“. Foto: Ferdinando Iannone
Gastro-Tipp

Mehr als Fleischküchle und Kartoffelsalat

In der „Traube“ im Stadtteil Berg kocht Jürgen Kühnle auch Wild und Mediterranes.

10.11.2016
  • RAINER LANG

Stuttgart. Vor 20 Jahren war die Reihe an ihm. Am 1. April 1997 übernahm Jürgen Kühnle das Gasthaus „Traube“ im Stuttgarter Osten, das er seitdem schon in der dritten Generation mit seiner Frau Jutta führt. Das Gasthaus liegt etwas abseits im eher dörflich geprägten Stadtteil Berg oberhalb der Mineralbäder und hat den Charme einer schwäbischen Gastwirtschaft.

In dem alteingesessenen Familienbetrieb wird die Tradition der gutbürgerlichen Küche gepflegt. Jedoch geht das Angebot längst über die regionalen Gerichte hinaus. Die Kühnles bieten neben Klassikern wie Linsen und Spätzle auch Gerichte aus der mediterranen Küche wie Pasta und Fisch. Die Leberknödel werden nach Omas Rezept hergestellt. Maultaschen, Fleischküchle und Kartoffelsalat sind selbstgemacht. Zudem gibt es schwäbischen Sauerbraten mit Spätzle und Salat.

Je nach Saison variiert die Speisekarte. Nach Schlachtplatte mit Kesselfleisch und Sauerkraut ist jetzt die Zeit der Wildgerichte. Dabei werden Reh, Hirsch und Wildschwein ebenso serviert wie Wildhasenkeule oder Ente. Jetzt beginnt die Saison der Gansessen. Die Kühnles sind stolz auf ihre vielen Stammgäste.

Kühnle bedauert, dass er mit den 70 Plätzen in seinem Restaurant keine richtig großen Events ausrichten kann. Bisher hat er regelmäßig in kleinerem Rahmen Bier- und Weinproben veranstaltet. Diese will er künftig aber mit literarischen Elementen verfeinern und attraktiver machen.

Die Wurzeln des Restaurants liegen in der vom Großvater gegründeten Metzgerei. Er richtete auch eine Vesperstube ein. Sohn Max wollte von der Gastronomie nichts wissen. Dessen Sohn Jürgen machte dagegen eine Ausbildung in Gastronomiebetrieben in München und Rosenheim.

Nach Stuttgart zurückgekehrt, übernahm er den Familienbetrieb. Ans Aufhören denkt der 62-Jährige noch lange nicht. Erst kürzlich hat er das Restaurant mit neuem Mobiliar und neuem Boden ausgestattet. Rainer Lang

Info www.gasthof-traube.de

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.11.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball