Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kürbisfleisch

Mehr als bloß Süß-Saures

Zum Wegwerfen viel zu schade: Beim Gruselfest Halloween fällt jede Menge Kürbisfleisch an, das sich in allerhand leckeren Varianten verarbeiten lässt. Ein paar Anregungen.

21.10.2016
  • GUDRUN SOKOL

Ulm. Natürlich geht es zu Halloween Kindern vor allem darum, in der Dunkelheit umherzuziehen, sich wohlig zu gruseln und möglichst viele Süßigkeiten abzugreifen. Dass es dazu dicke Kürbisse zum Aushöhlen braucht, verlangt der Brauch. Auch wenn der aus den USA kommt und eigentlich gar nicht hierher gehört. Ebenso wenig der leichtfertige Umgang mit Lebensmitteln. Denn das Innere des sattfarbenen Herbstgemüses ist zum Wegwerfen viel zu schade – auch wenn Kürbisse im Anbau vergleichsweise anspruchslos und noch dazu sehr ergiebig sind. Hier ein paar Anregungen für die schmackhafte Verwendung von Kürbisfleisch.

Kürbissuppe

Ein Klassiker, der viel Spielraum für Experimente lässt – etwa durch die Zugabe von Kokosmilch oder Frischkäse und exotische Gewürze wie Curry, Koriander oder Chili. Das Kürbisfleisch würfeln, in Butter anbraten, mit Brühe ablöschen, weichkochen und pürieren. Dazu passen Zwiebel, Apfel und Karotte; zum Würzen eignen sich neben Salz und Pfeffer, Ingwer, etwas Honig, ein Schuss Balsamico-Essig oder ein paar Spritzer Zitronensaft. Heiß serviert und gut gewürzt ein köstlicher Magenschmeichler an kalten Tagen.

Kürbispfanne

Kürbiswürfel, -scheiben oder -spalten in etwas Butter anbraten. Dazu passen Hähnchen- oder Hackfleisch; in der vegetarischen Variante Feta-Käse oder Tofu-Würfel. Als Gewürz passt hier Curry sehr gut.

Kürbispüree

Kürbisfleisch und mehligkochende Kartoffeln weichkochen, zerstampfen und mit Butter und Milch zu einem feinen Püree mixen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Kürbissalat

Auch hier ließe sich eine Fülle von Rezeptvorschlägen auftischen. Beispiel: Das Kürbisfleisch schneiden, würfeln oder raspeln, mit Äpfeln, Schmand oder Sahne, Honig, Senf und Zitrone anmachen und roh zu grünen Salaten (etwa Endivien- oder Ackersalat) servieren. Auch in gebackener Form macht sich der Kürbis auf Salaten gut. In dünne Spalten geschnitten wird das Fruchtfleisch – bestrichen mit etwas Olivenöl, gepfeffert und gesalzen – etwa zehn Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen gebacken und noch warm auf dem Salat angerichtet.

Kürbispuffer

Geraspeltes Kürbisfleisch und geraspelte Kartoffeln (etwa halb und halb) mit fein geschnittener Zwiebel, Ei, etwas Mehl, Salz, Pfeffer und Muskat in heißem Öl zu flachen Puffern braten.

Kürbiskuchen

Auch hier ließen sich dutzende von Rezept-Varianten auflisten, von denen viele aus den USA kommen, wo Kürbiskuchen traditionell als Dessert zu Thanksgiving auf den Tisch kommt. Vergleichsweise unaufwendig lässt sich ein Kürbis-Rührkuchen zubereiten. Dazu rund 400 Gramm festes Kürbisfleisch fein raspeln. Eiweiß von drei Eiern mit einer Prise Salz zu steifem Eischnee schlagen. 250 Gramm Mehl mit zwei Teelöffeln Backpulver vermengen und fein durchsieben. Ein halbes Pfund weiche Butter mit 200 Gramm Zucker und einem Päckchen Vanillezucker mit dem Handrührer zu einer schaumigen Masse schlagen, dann die drei Eigelbe unterrühren. Anschließend 100 Gramm gemahlene Mandeln, die durchgesiebte Mehlmischung, den geraspelten Kürbis und den Eischnee unterheben. Kuchenteig in eine ausgefettete Kasten- oder Napfform geben und bei 180 Grad etwa eine Stunde lang backen.

Kürbisbowle/Kürbispunsch

Hierfür eignet sich der Muskat-Kürbis, dessen gewürfeltes Fleisch bissfest gekocht und mit Weißwein, Zucker, Zitrone und etwas Marillen- oder Orangenlikör angesetzt und später mit Sekt aufgefüllt wird. Für einen alkoholfreien Punsch das gewürfelte Kürbisfleisch in Trauben-, Orangen- oder Zitronensaft, versetzt mit einer Zimtstange und/oder dünn geschnittenen Ingwerscheiben und etwas Honig in einen Topf geben und etwa eine Stunde ziehen lassen. Danach aufkochen, 10 bis 15 Minuten weiterköcheln lassen, bis die Kürbisstückchen bissfest sind, und heiß servieren.

Kürbis-Brownies

Kürbiswürfel (etwa 100 Gramm) in Butter anschwitzen, mit wenig Wasser ablöschen und so lange köcheln lassen, bis der Kürbis weich ist. Abgießen und fein pürieren. Bitter-Schokolade (220 Gramm) und Butter (170 Gramm) in Stücke schneiden, zusammen in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Vier Eier und 200 Gramm Zucker schaumig schlagen und die Schokolade-Butter-Masse und das Kürbispüree langsam einrühren. Gemahlene Haselnüsse (100 Gramm), Mehl (125 Gramm) und eine Messerspitze Backpulver unterheben. Flache Backform einfetten, die Teigmasse darauf geben und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad etwa 20 bis 25 Minuten backen. Nach dem Auskühlen kleine Würfel schneiden und mit Puderzucker bestreuen.

Kürbismarmelade

Kürbisfleisch lässt sich zusammen mit Obst wie Äpfeln, Himbeeren oder Aprikosen hervorragend zu einer feinen, intensiv gefärbten Marmelade verarbeiten. Auch Orangen passen gut zum Kürbis. Das Fleisch beider Früchte (zwei Drittel Kürbis, ein Drittel Obst) würfeln, in einen Topf geben und mit Orangensaft bedecken. Das ganze etwa 20 Minuten weichkochen und pürieren. Zitronensaft und Gelierzucker unterrühren, mindestens vier Minuten aufkochen und abfüllen.

Und noch ein Tipp zum Schluss

Kürbisse sind schwer zu bearbeiten; das Fruchtfleisch lässt sich meist schlecht von der Schale lösen. Am wenigsten Arbeit macht der Hokkaido, dessen dünne Schale beim Kochen weich wird und mitverzehrt werden kann. Beim Butternut-Kürbis hilft es, ihn erst zu garen. Bei 150 Grad 30 bis 40 Minuten in den Ofen legen, dann abkühlen lassen. So lässt sich das Fruchtfleisch leichter schneiden.

Schneller freilich geht die Grob-Methode: Einfach den Kürbis aus etwa einem Meter Höhe auf den Boden fallen lassen. Dann bekommt er in aller Regel einen Riss. Bloß ist er dann fürs Süßigkeitensammeln zu Halloween nicht mehr zu gebrauchen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.10.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball