Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Friedensgebet

Mehrere Götter

Die Jakobuskirche lud Gläubige aller Religionen zu einem Friedensgebet ein. Die hier kritisierte Leserbriefschreiberin fragte, zu welchem Gott da gebetet würde.

17.09.2014

Eine Leserbriefschreiberin fragte „Zu welchem Gott hier gebetet wird“, in der Jakobuskirche am heutigen 17. September ab 19 Uhr, beim Gebet der Religionen für den Frieden. Matthäus wusste schon vor ziemlich langer Zeit: „Wo zwei oder drei [Religionen] versammelt sind in meinem [Gottes] Namen, da bin ich mitten unter ihnen“. Also wird Gott auch da sein.

Aber vielleicht räumlich „unter“ ihnen, das heißt, er/sie/es wird mit Füßen getreten. Oder es kommen gleich mehrere Götter. Man darf gespannt sein.

Wolfgang Jacobi, Tübingen

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
17. September 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. September 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort