Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Mensa-Essen für Allergiker transparenter

In den Mensen und Cafeterien der Uni Tübingen bekommen Allergiker jetzt Auskunft über Allergie-erzeugende (allergene) Inhaltsstoffe im Speisenangebot. Das Studierendenwerk Tübingen-Hohenheim hat die Kennzeichnung auf Postern und Monitoren eingeführt, die seit 13. Dezember in gastronomischen Betrieben Pflicht ist.

27.12.2014

Tübingen. „Für rund 5000 Produkte wurden die Allergene im Warenwirtschaftssystem hinterlegt und knapp 600 Rezepturen überarbeitet“, sagt Wolfgang Hospach von der Stabstelle Hochschulgastronomie.

Als Hauptallergene gelten Eier, Erdnüsse, Fische, Gluten, Krebstiere, Lupine, Milch beziehungsweise Laktose, Schalenfrüchte, Schwefeldioxid, Sellerie, Senf, Sesam, Soja und Weichtiere. Die acht baden-württembergischen Studierendenwerke haben sich auf eine Kennzeichnung mit Buchstaben-Kürzeln verständigt. Kürzel wie Gl für Gluten oder Er für Erdnüsse verweisen auf die 14 häufigsten Allergene. Zudem können sich Mensagäste unter www.my-stuwe.de/mensa/allergene informieren.

upf, Bild: Studierendenwerk

Mensa-Essen für Allergiker transparenter

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball