Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hoffnung auf Hilfe von außen

Menschenrechtsgruppen in Mexiko setzen auf Unterstützung aus Europa

Korruption, Ausbeutung und Polizeigewalt gibt es in Mexiko schon lang. Doch die meisten Menschen nahmen das bisher hin – ebenso, dass die Armutsquote im Land offiziell von 45 auf 51 Prozent und tatsächlich wohl auf über 70 Prozent stieg. Jetzt hat das Verschwinden von 43 Studenten viele aufgerüttelt, berichtete Heike Hänsel nach einer Mexiko-Reise.

25.11.2014
  • Renate Angstmann-Koch

Tübingen. Die Verstrickung der Behörden lasse sich in diesem Fall nicht mehr leugnen, sagte Heike Hänsel am Sonntag bei einer Matinee im Linken Forum am Lustnauer Tor vor gut zwei Dutzend Zuhörenden. Zehntausende gingen in den letzten Tagen in Mexiko auf die Straße. Sie forderten, das Schicksal der Ende September in Iguala Verschleppten aufzuklären und die Verantwortlichen zu bestrafen.Die Poliz...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball